Aktuelle Infos


28. August 2013

Im Laufschritt durch die Natur

IMG_0275Unter obigem Motto fällt am 1. September 2013 der Startschuss zum 4. Mühlbacher Landschaftslauf. Im vergangenen Jahr nahmen 261 Läufer und Walker daran teil.

Wir befragten dazu den Organisator Christian Hamann vom SV Sachsen Müglitztal.

 

Sportfreund Hamann, was erwartet die Läufer am Sonntag in Mühlbach?

Zunächst einmal natürlich die reizvolle Landschaft des Müglitztales. Im Angebot haben wir dazu fünf Strecken. 16,8 km Langstrecke, 9,2 km Mittelstrecke, 5,5 km Kurzstrecke, 1,6 km Kinderlauf  und 0,4 km Zwergenlauf Auf den drei längeren Strecken kann auch gewalkt werden. Unser Lauf gehört in diesem Jahr wieder zur Dresdner Bezirksrangliste und dem Dohnaer Sportpokal. Somit können für beide Ranglisten fleißig Punkte gesammelt werden.

 

Gibt es auch wieder etwas Neues?

Natürlich sind stets bestrebt, den Läufern immer mal etwas Neues anzubieten. So wird André Hardt, bekannt von André und den Morgenmädels bei Radio Dresden, die Moderation im Start- und Zielbereich übernehmen. Außerdem wird es an den zwei großen Anstiegen Bergwertungen geben, bei denen Geldprämien zu gewinnen sind.

 

Für die Läufer ist es natürlich auch wichtig zu wissen, wie ihr Engagement belohnt wird.

Für jeden Finisher gibt es im Ziel eine hochwertige Medaille sowie eine Urkunde. Die jeweils 3 erstplatzierten Männer und Frauen im Gesamtklassement der drei längsten Distanzen erhalten Pokale und Sachpreise. Beim Kinderlauf und Zwergenlauf haben wir für jedes Kind eine liebevoll gestaltete Medaille aus Gebäck und ein T-Shirt vorbereitet.

 

Es ist bekannt, dass Sie sich ganz stark für die Robert-Enke-Stiftung engagieren. Was ist in diesem Zusammenhang beim Mühlbacher Landschaftslauf geplant?

Es wird erneut eine Spendensammlung zu Gunsten der Robert-Enke-Stiftung geben. Außerdem werden wieder originale Fanartikel von Mannschaften aus der 1. und 2. Fußballbundesliga versteigert. Der gesamte Erlös geht an die Robert-Enke-Stiftung.

Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, über die weit verbreitete Krankheit Depression aufzuklären. Des Weiteren unterstützt die Stiftung Einrichtungen und Projekte, die über Herzkrankheiten von Kindern aufklären und deren Erforschung oder Behandlung dienen.

Robert Enke, Torhüter der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, nahm sich am 10. November 2009 das Leben. Er litt an Depressionen. Zuvor war seine Tochter Lara, die mit einem Herzfehler geboren wurde, im Alter von nur 2 Jahren gestorben. Wir hoffen, dass bei unserer Veranstaltung möglichst viele Sportler und Besucher für die Robert-Enke-Stiftung spenden.

 

Was wäre noch wichtig zu erwähnen?

Wir freuen uns, dass Klaus Brähmig (Mitglied des Bundestages) erneut die Schirmherrschaft für unsere Sportveranstaltung übernommen hat. Am Lauftag wird er den Startschuss geben.

Ein buntes Rahmenprogramm auf dem Sportplatzgelände, bestehend u.a. aus Sportmobil und Infoständen, rundet den Lauftag ab. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

Und noch ein kleiner Tipp. Auf der Startseite unserer Homepage www.muehlbacher-landschaftslauf.de ist ein Grußwort von Frank Busemann zu finden, der alle Läufer einlädt mitzulaufen.

 

Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen der Veranstaltung jede Menge Teilnehmer und viel Erfolg.  Das Gespräch führte WoVo.