Aktuelle Infos


23. August 2013

Eine Linkshänderin soll für Tore sorgen

Katarzyna SkoczynskaPressemitteilung des HC Sachsen Neustadt-Sebnitz e.V.

Ab sofort kann der HC Sachsen die durch den Weggang von Sophie Günther entstandene Lücke auf der rechten Außenbahn schließen. Katarzyna Skóczynska wechselt von Polen nach Deutschland, um in der kommenden Spielzeit im HCS-Dress aufzulaufen. Der Wechsel wurde möglich, weil sich ein neuer Sponsor fand, der sich ausschließlich für den Transfer von Katarzyna engagiert. Die 1991 im polnischen Iwówek Slasi geborene Katarzyna startete ihre Handballkariere 2005 beim MKS Vitaral Jelfa Jelenia Góra. 2006 wechselte sie in der Jugend zum MKS Finephram Jelenia Gora und spielte dort bis 2011 in der 1. Liga. 2011 kam der Wechsel in die Superliga zu Finephram Polowice und in der folgenden Saison zu Jelenia Gora (polnische Super-Liga).

Katarzyna wohnt, zusammen mit Dominica Tvrdonova, in der Neustadt-WG und hat sich schon sehr gut ins Team integriert. Bei sprachlichen Problemen hilft unser Goalie Katarzyna Wiekiera aus. Deutsch will unsere Neue aber so schnell wie möglich lernen und übt schon fleißig. Hauptberuflich studiert Katarzyna, die den Spitznamen ,,Scotty“ bei uns hat, Sport in Polen und pendelt deshalb ab und zu zwischen Deutschland und Polen hin und her. Die Neugier auf den deutschen Handball und die Nähe zu Polen zog sie nach Neustadt in Sachsen. Scotty freut sich auf die Saison beim HC Sachsen und wir freuen uns auf ihre Tore.