Aktuelle Infos


23. August 2013

Neues vom HC Sachsen

HCS-LogoPressemitteilung des HC Sachsen Neustadt-Sebnitz e.V.

Seit dem 26.Juni trainiert die 1. Frauenmannschaft des HC Sachsen für die neue Saison 2013/14 in der Mitteldeutschen Oberliga. Das Gesicht des Teams hat sich im Vergleich zur letzten Saison leicht verändert. Bereits in der Saison mussten der Verein von Rückraumspielerin und Jugendtrainerin Melanie Baier (MTV Altlandsberg) verabschieden. Linksaußen Petra Janeckova zog es in die 1.Liga nach Göppingen. Nach der Saison wurden Heidi Møller Jensen (Schweden) und unsere Rechtsaußen Sophie Günther (Ziel unbekannt) verabschiedet. Nicole Eckhardt muss aus beruflichen Gründen kürzer treten. Sie wird in Zukunft für die 2. Frauenmannschaft des HC Sachsen auflaufen.

 

Das Präsidium reagierte auf den Spielerschwund und fand in der Region um Neustadt Verstärkung. Anja Weithäuser konnte als erster Neuzugang begrüßt werden. Die zweite Spielerin, die es in die Sächsische Schweiz zog, ist Jana Kammel. Die Linkshänderin wird, ebenso wie Anja, unseren Rückraum verstärken. Beide Spielerinnen kommen von der SG MSV/Sportfreunde 01 Dresden und zählten dort zu den Leistungsträgern. Der dritte Neuzugang ist Katarzyna Skoczynska. Sie stammt, wie Goalie Katarzyna Wiekiera, ebenfalls aus Polen und konnte dort bereits Erfahrung in der Super-Liga sammeln. Die starke Linkshänderin wird die Position von Sophie Günther einnehmen. Komplettiert wird unser Team durch die kürzlich dazu gestoßene Sarah Hilke. Sie kommt wie Anja und Jana von den Sportfreunden 01 Dresden und kann auf Linksaußen und am Kreis eingesetzt werden. Auch im Trainerbereich kann einen Neuzugang vermeldet werden. Um Daniela Filip zu unterstützen, wurde Thomas Wolf als Co-Trainer gewonnen. Durch seine jahrelange Handballerfahrung auch in höheren Ligen kann er vor allem im technischen und taktischen Bereich im Training und in den Spielen der Mannschaft helfen.

 

Zum ersten Training traf man sich im Stadion in Sebnitz, wo die neue Saison eröffnet wurde. Fitnesstrainer Ingo Loth von LOTEX-SPORTS übernahm ab sofort den athletischen Bereich und arbeitete mit dem Team an Ausdauer, Kraft und Koordination. Laufeinheiten im Sebnitzer Umland mit eingebauten Kraftübungen, Treppenläufe und koordinatives Training auf Inlineskates standen auf dem Programm. Handbälle und Basketbälle sorgten dafür, dass wieder ein erstes Gefühl für das runde Spielgerät aufkam. Zusätzlich wurden die Halleneinheiten genutzt, um, diesmal unter Anleitung von Daniela Filip, weiter an Kraft und Beinarbeit zu feilen. Anfang Juli stand ein Konditionstrainingslager an. Coach Filip bat die Mannschaft für drei intensive Einheiten in die Halle. Taktische Übungen, Abwehrarbeit und Kraftausdauer waren dabei Inhalt des Trainings. Den Sonntag übernahm wieder der Fitnesstrainer Ingo Loth. Er organisierte eine Biketour von Sebnitz auf die Festung Königsstein, wo das Outdoor-Event „Festung Aktiv“ unser Tagesziel war. Dort angekommen konnten sich die Mutigsten bei Flying-Fox einfach mal „hängen lassen“ oder an der Festungsmauer mehr als 40 m abseilen. Es war ein anstrengender, schmerzhafter, aber effektiver Tag, der gleichzeitig als Teambildungsmaßnahme zu sehen war.

 

Ein zweites Trainingslager war für Mitte August angesetzt. Im Sportforum in Neustadt traf man sich zu 6 Halleneinheiten verteilt über zwei Tage. Es war eine Mischung aus Taktik, Abwehrarbeit, Wurftraining und Torhütertraining. Spielzüge wurden einstudiert und die Absprache im Abwehrverbund verbessert. In Kooperation mit verschiedenen Vereinen gab es gemeinsame Trainingseinheiten, so dass die Intensität permanent hoch war. Zum Beispiel konnte zusammen mit den männlichen A-Jugendlichen von Berlin, mit den Frauen von Bischofswerda und der TU Dresden die erlernten taktischen Grundlagen und die Abwehr getestet werden. Mit jeder weiteren Einheit konnte man eine Verbesserung sowohl im Angriff als auch in der Deckung erkennen. Die Neuzugänge haben sich super ins Team integriert und passen sowohl menschlich als auch sportlich sehr gut zum alten Stamm.

 

Die Vorbereitung für den HC Sachsen ist noch nicht beendet. Es steht noch eine gemeinsame Trainingseinheit mit dem Juniorteam aus dem Rödertal aus. Des Weiteren reist das Team vom 24. -25. August nach Tschechien um am international besetzten Swietelsky-Cup teilzunehmen. Mit dabei sind TJ Hazana Jindrichuv Hradec (CZ); WAT Tecton Atzgersdorf (A) und HC Pilsen (CZ). Auf Grund von Verletzungen kann der HC Sachsen leider nicht mit dem vollen Kader anreisen. Bereits eine Woche später wird die Sachsen-F1 am MITGAS-Cup 2013 in Markranstädt teilnehmen. Teilnehmende Mannschaften sind SC Markranstädt (Mitteldeutsche Oberliga), HC Leipzig II (3.Liga), Thüringer HC II (Mitteldeutsche Oberliga); HC Salzland 06 (3.Liga); TSG Wismar (3.Liga). Die beiden Turniere werden eine erste Standortbestimmung für das neuformierte Sachsen-Team sein.

 

Am 30.August findet der offizielle Pressetermin zur Vorstellung der F1 des HC Sachsen für die kommende Saison statt. Symbolisch will die Mannschaft an diesem Tag im Forum ein kleines Bäumchen pflanzen -als Zeichen für einen Neuanfang. Interessierte Fans und Freunde sind dazu recht herzlich eingeladen. Die Mannschaften des HC Sachsens hoffen auch in der nächsten Saison auf die tatkräftige Unterstützung der HC Sachsen-Fans und freuen sich auf den ersten gemeinsamen Heimspieltag zusammen mit dem achten Mann – den HC Sachsen-Fans.