Aktuelle Infos


5. August 2013

Trio aus Radebeul verstärkt den VfL

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Von wegen Sommerpause! Während das Team des VfL Pirna-Copitz im Training schwitzt, gehen hinter den Kulissen die Personalplanungen voran. Der Klub freut sich, nach guten Gesprächen Vollzug melden zu können und gibt die Verpflichtung von drei Spielern bekannt. Ein Trio von Landesligist Radebuler BC verstärkt die Copitzer.

Für den Abwehrbereich hat sich Steffen Dörner dem VfL angeschlossen. Der 32-Jährige überzeugt durch ein hervorragendes Stellungs- und Aufbauspiel. Dörner trug im Testspiel gegen Grimma (3:4) die Kapitänsbinde und soll seine Erfahrung als Führungsspieler einbringen. „Der Anspruch des VfL muss es sein, ganz vorne mitzuspielen. Wir haben eine gute Mannschaft zusammen und schwitzen in der Vorbereitung, um zu einer richtig starken Einheit zusammenzufinden“, sagt der Sohn von Ex-Dynamo-Spieler Hans-Jürgen „Dixie“ Dörner.

Der zweite Neuzugang, Georg Balatka, ist im Defensivbereich flexibel einsetzbar. Der 27-Jährige besticht durch sein gutes Zweikampfverhalten, viel Laufbereitschaft und hohen Einsatzwillen. In den vergangenen Testspielen agierte er auf der „Sechs“ und in der Innenverteidigung. „Die Bedingungen beim VfL Pirna-Copitz sind sensationell. In der Mannschaft herrscht eine gute Stimmung, die Qualität passt. Das wollen wir nutzen, um in der Tabelle ganz oben zu stehen“, erklärt Balatka voller Vorfreude auf den Ligastart.

 Als dritten Neuzugang begrüßt der Klub den Stürmer Ronny Kreher in seinem Team. Der 33-Jährige spielte lange Zeit mit der Reserve der SG Dynamo Dresden in der Oberliga und bringt viel Erfahrung in das Team von Elvir Jugo ein. Kreher ist ein klassischer Vollstrecker, der auch Bälle unter Druck sichern kann. „Ich freue mich auf die Herausforderung beim VfL. Unser Ziel ist klar. Wir wollen gemeinsam angreifen. Von der Mannschaft und dem Umfeld habe ich einen sehr positiven Eindruck“, sagt Torjäger Kreher.

Sehr erfreulich: Mit David Seifert und Robert Ludewig rücken erneut zwei Nachwuchstalente des Klubs in die erste Mannschaft auf. Maik Kretzschmar und Martin Schmidt (eigene Jugend) zählen ebenfalls dazu. (Ronny Zimmermann)