Aktuelle Infos


30. Juli 2013

Licht und Schatten bei der EM Bulgarien 2013

EM Freiflug Dohna 2013Vom 7. bis 13. Juli fand im bulgarischen Pazardzhik die Junioren EM im Modellfreiflug statt. Auch in diesem Jahr nahmen zwei Junioren des Modellflugclubs Dohna an der EM teil. Tillmann Kranz und Julian Seifert starteten in der Klasse F1A (große Seglerklasse). Wegen der schlechten Vorbereitung (Wetter und nur bedingte Nutzung unseres Trainingsgeländes) in diesem Jahr, reisten wir schon mit gemischten Gefühlen zur EM. Wie sollte es auch anders sein, das Wetter spielte auch an den beiden Trainingstagen nicht so mit wie wir uns es erhofft hätten (Hitze bis 36 Grad und sehr viel Wind bis 8 m/s).

 

Der Wettbewerb begann trotzdem vielversprechend Tillmann konnte die geforderte Überzeit von 210 Sekunden ohne Probleme erreichen. Bei Julian war es dann aber gleich wieder ganz anders. Er erwischte einen schlechten Start des Modells und erreichte nur 136 Sekunden. Die Probleme beim Start des Modells in Verbindung mit nicht immer optimaler Thermik zogen sich daher auch durch den ganzen Wettbewerb. Für Julian reichte es an diesem Tag mit 1.040 Punkten zu einem 32. Platz im hinteren Drittel. Tillmann hatte im laufe des Wettbewerbs auch noch in 3 Durchgängen mit nicht so optimaler Thermik zu kämpfen. Er erreichte mit 1.194 Punkten (max. möglich 1.290 Punkte) einen 19. Platz im Mittelfeld.

 

Zusammen mit dem Baden Württemberger  Oliver Meissnest (Platz 23) konnte der 8. Platz in der Mannschaftswertung erreicht werden. In den darauffolgenden zwei Tagen lief es in den Klassen F1B (Gummimotormodelle) und F1P (Verbrennungsmotormodelle) für die Deutschen Teilnehmer etwas besser. Für alle überraschend stand dann am Ende der EM für das deutsche Team doch noch ein versöhnlicher 3. Platz über alle drei Klassen in der Nationenwertung fest. (Annett Richter)