Aktuelle Infos


18. Juni 2013

Saisonbeginn für die Rennrodler mit dem Frühjahrspokal in Bautzen

011_bau2013_abgDie neue Saison 2013/2013 begann am 08. Juni 2013 in Bautzen mit dem Frühjahrspokal, dem Auftaktwettkampf der Dreibahnentournee (Zwickau am 22.06.2013 und Altenberg am 06.07.2013). 

Alle Wettkampfteilnehmer reisten morgens, bei endlich herrlichem Sommerwetter, in Bautzen an.

Die Sportler von Jugend B und C2 begannen in der Sporthalle mit dem Athletikwettkampf und tauschten anschließend mit den Sportlern der Jugend C1 und D, die sich zeitgleich im Rodeln messen konnten. Dank der guten Organisation wurden die parallelen Wettkämpfe wie jedes Jahr zügig durchgeführt.

In der Gesamtwertung belegten die Altenberger Sportler leider nur den 2. Platz.

Für die Jugend B überzeugte Amely Büchner als einzige mit kompletten Siegleistungen in Athletik und beim Rodeln. Sie belegte in beiden Disziplinen Platz 1 und war somit Gesamtsiegerin in Bautzen. Nina Kirsten war mit ihrer Leistung in Athletik nicht zufrieden, zog aber beim Rodeln gleich und sicherte sich so den 2. Platz.

Für die „Aufsteiger“ aus der Jugend C2 in die Jugend B bedeutete dieser Wettkampf ein Einordnen unter den Älteren. Am besten gelang dies Nina Dulheuer. Sie konnte sich über Platz 5 freuen, knapp gefolgt von Jessica Spindler auf Platz 6 und Sophia-Jay Gerhardt auf Platz 7.

Mathis Ertel errang mit guten Einzelplatzierungen in Athletik und Rodeln insgesamt Platz 3. Martin Pencik konnte da nicht mithalten und musste sich mit Platz 7 zufrieden geben. Erik Müller sicherte sich eine Top-Ten-Platzierung. Der große Abstand zu Platz 9 zeigt allerdings, dass hier noch im athletischen Bereich Aufholbedarf besteht.

Im Bereich der jüngeren Sportler wurde in allen Altersklassen die Anschlussleistung erbracht. Trotzdem war es wie verhext, es gelang keinem, die Siegleistung zu bringen. Heidi Schröfel, als einzige vom SSV Altenberg in der Jugend C2 am Start, lieferte sich wieder ein Kopf an Kopf-Rennen mit Jessica Degenhardt aus Dresden. Sie musste ihrer Erzkonkurrentin den Vortritt lassen und belegte Platz 2.

Für Moritz Loth (Jugend C1) war es der erste Wettkampf im Rodeln. Er belegte einen hervorragenden 2. Platz. Magdalena Richter mit Platz 2 und Enola Brünner mit Platz 3 komplettierten das Ergebnis in ihrer Alterklasse. Für Marry Böhme reichte es nur für Platz 7, was sich aber mit etwas mehr Übung zukünftig sicher bessern wird.

In der D-Jugend konnte Erik Dulheuer mit konstanten Leistungen den 2. Platz erreichen. Mit nur 2 Punkten dahinter belegte Jörn Wenzel Platz 5, woran man erkennt, wie eng es in dieser Altersklasse zugeht.

Vanessa Ziegs mit Platz 3 und Emely Leticia Schöler mit Platz 4 zeigten sich in einem guten Licht.

Etappe eins der Dreibahnentournee ist somit abgeschlossen und Trainer wie Sportler sind zuversichtlich, dass bei den Wettkämpfen in Zwickau und Altenberg Leistungssteigerungen möglich sind. (Ines Kirsten-Baeske)