Aktuelle Infos


23. Mai 2013

VfL Pirna-Copitz 07 bleibt größter Sportverein im Kreis

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Das freut die VfL-Sportfamilie ganz besonders: Der VfL Pirna-Copitz bleibt weiterhin der größte Sportverein im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Insgesamt 1.133 Mitglieder treiben im Klub an der Birkwitzer Straße Sport und finden dabei ein sehr vielfältiges Angebotsspektrum vor. Diese Zahl geht aus einer umfassenden Statistik des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge unter der Leitung des Medienbeauftragten Wolfgang Vogt hervor.

Die aktuellen Zahlen zur Sportentwicklung im Landkreis belegen, dass der VfL Copitz seinen Platz an der Spitze aller Sportvereine gefestigt hat. Schon vergangenes Jahr waren die Copitzer der mitgliedsstärkste Klub im Kreis, nun hat sich die Zahl sogar leicht erhöht und ist auf 1.133 Mitglieder angewachsen. Auf Platz zwei folgt der SV Fortschritt Pirna mit 1.104 Mitgliedern, auf Platz drei liegt der Hainsberger SV mit 1.074 Mitgliedern. Der VfL Pirna-Copitz vereint als leistungsorientierter Breitensportverein elf differenzierte Abteilungen und ist über dieses weitreichende Angebot sehr stolz. Sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene und Senioren können sich der VfL-Familie anschließen und in der Gemeinschaft ihrem Lieblingssport nachgehen. Die Trainingsgruppen verfügen über lizenzierte Übungsleiter, nehmen gemeinsam an Freizeitaktivitäten oder Wettkämpfen teil. Weitere Infos bietet die VfL-Internetseite auf www.vfl-pirna-copitz.de.

„Wir freuen uns sehr, dass wir weiterhin der mitgliedsstärkste Sportverein im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sind. Das ist eine gute Bestätigung unserer geleisteten Arbeit“, sagt Stefan Bohne, erster Vorsitzende des Klubs. „Gleichzeitig sehen wir darin eine hohe Verantwortung, auch in Zukunft ein optimales Angebot unseren vielen Mitgliedern zu bieten und sie an ihren sportlichen Interessen abzuholen. Das soll den VfL Pirna-Copitz auch in Zukunft auszeichnen.“

Sehr zufrieden zeigt sich auch Oliver Herber, Geschäftsführer des VfL, mit den aktuellen Zahlen zur Sportentwicklung im Landkreis: „Wir bemühen uns weiterhin, zu einer sportlichen Familie für große und kleine sowie für junge und ältere Sportler zusammenzuwachsen. Dabei ist es unser Anspruch, dass sich die zahlreichen Mitglieder in unserem Klub sehr wohl fühlen.“ (Ronny Zimmermann)