Aktuelle Infos


10. Mai 2013

Drei Kreismeister-Titel für VfL-Sportler

VfL Pirna-Copitz_LogoPressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V. 

Die Leichtathleten des VfL Pirna-Copitz sind in guter Frühform: Am Freitag, den 26. April 2013 fanden in Freital ein Teil der diesjährigen Kreismeisterschaften statt. Der VfL Pirna-Copitz war mit drei Startern vertreten. Die Überraschung: Alle drei Leichtathleten konnten am Ende der Wettkämpfe den Kreismeistertitel mit nach Hause nehmen.

Den Beginn machten die beiden Dreispringerinnen Lisa Bürger in der U18-Wertung und Mandy Schneider in der W35-Wertung. Lisa steigerte ihre persönliche Bestleistung gleich um 58 Zentimeter auf 9,72 Meter und holte sich somit souverän den ersten Platz. Mandy sprang 11,38 Meter und setzte somit einen neuen Kreisrekord. Die bisherige Marke lag bei 9,70 Meter und war schon ein paar Jahre alt. Den Abschluss der erfolgreichen VfL-Leistungen bildete der Sprinter David Notzon bei den Männern, der sich den Titel über 200 Meter holte. Er legte die Sprintdistanz in 24,22 Sekunden zurück.

Weitere Bestleistungen stellten die Sportler zudem beim VfL-Bambinisportfest auf. Dies fand eine Woche nach den Kreismeisterschaften statt, Austragungsort war das Willy-Tröger-Stadion des Klubs. Die kleinen und jungen VfL-Sportler waren hochmotiviert und hatten jede Menge Spaß an den sportlichen Wettkämpfen. Giselle Venus, U8-Wertung, sprang 2,54 Meter weit, Jonas Kerda, U8-Wertung, sprang ebenfalls neue Bestleistung und erreichte 2,10 Meter. Er siegte im Dreikampf der Altersklasse 6. Aron Schneider wurde Dritter im Dreikampf der U8-Wertung in der Altersklasse 7 und stellte gleich drei persönliche Bestleistungen auf. Über 50 Meter lief er 9,50 Sekunden, im Ballwurf erreichte er 13,50 Meter und sprang 2,90 Meter weit. Im Dreikampf der U10-Wertung der Altersklasse 9 sicherte sich Leoni Burckhardt die Bronzemedaille. Sie erreichte sehr gute Leistungen im Weitsprung (3,35 Meter), im 50-Meter-Sprint (8,42 Sekunden) und im Ballweitwurf (13,50 Meter). Marlon Wolff holte sich gleich zweimal die Bronzemedaille: Er sprang 3,00 Meter weit und sprintete die 50 Meter in 9,14 Sekunden. Der Klub gratuliert herzlich zu diesen tollen Leistungen. (Ronny Zimmermann)