Aktuelle Infos


12. März 2013

Lok-Damen mit zwei Kantersiegen

2012_1.Damen TT ESV Lok PirnaPressemitteilung des Fördervereins Tischtennis in Pirna e.V.

Verbandsliga Damen:  Post SV Plauen – ESV Lok Pirna 0:8, SG Aufbau Chemnitz – ESV Lok Pirna 2:8

Ohne Probleme absolvierten die Lok-Damen den Doppelpunktspieltag gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Erfreulich vor allem die Leistung der Doppel, die immer besser harmonieren sowie des oberen Paarkreuzes mit Julia Krieghoff und Tereza Samalova, die alle Einzelspiele an diesem Tag deutlich gewannen. Pirna hat mit den Heimspielen gegen Dresden-Mitte und Holzhausen, sowie dem „Endspiel“ in Wilsdruff noch ein anspruchsvolles Restprogramm, für das die Mannschaft aber immer besser gerüstet ist.

Tabelle unter: http://dresden.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=3663&L3=Tabelle

 

2. Bezirksliga Herren: TTC Elbe Dresden III. – ESV Lok Pirna 5:10

Ein eminent wichtiger Auswärtssieg gelang den Lok-Herren beim Tabellennachbarn aus Dresden im Abstiegskampf. Grundlage dafür war eine 2:1 Führung aus den Doppeln, die durch eine geschlossene Mannschaftsleistung dann immer weiter ausgebaut werden konnte und in der Benjamin Wenzel und Marcel Riebe mit zwei Einzelsiegen noch herausragten.

Tabelle unter: http://dresden.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=3663&L3=Tabelle

 

Bezirksklasse Herren: ESV Lok Pirna II. – TSV Graupa II. 6:9, BSV 68 Sebnitz – Heidenauer SV 10:5, TTV Königstein – TSV Graupa II. 6:9, ESV Lok Pirna – SG Weißig 10:5

Die junge Graupaer Mannschaft konnte beide Derbys knapp für sich entscheiden und damit den Anschluss in der Tabelle wieder herstellen, der noch Hoffnung auf das Erreichen des Relegationsplatzes macht. Auch der Reserve von Lok gelang ein wichtiger Sieg gegen Weißig im immer spannender werdenden Kampf um den Klassenerhalt.

Tabelle unter: http://dresden.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=3665&L3=Tabelle

(Jens Haufe)