Aktuelle Infos


4. März 2013

Welt-Jugend-Challenge in Innsbruck/Igls

Welt-Jugendchallenge IglsZum Abschluss der Saison fuhren sieben sächsische Sportler, davon drei vom SSV Altenberg aus der Jugend C und D (Magdalena Richter, Erik Müller und Vanessa Ziegs) vom 15. bis zum 17. Februar 2013 zum weltweit größten Nachwuchswettbewerb für Rennschlittensportler nach Innsbruck/Igls. Für Magdalena rechnete Trainer Ronny Wermuth aufgrund ihrer sehr guten Leistungen während der Saison mit einer Podestchance. Sie ging mit viel Biss an das Rennen und lag nach Lauf eins auf Platz vier mit nur 1/10 Sek. Rückstand auf einen Podestplatz. Aber Magdalenas Trainer hatte sich nicht verrechnet. Sie steigerte ihre Leistung in Lauf zwei um 3/10 Sek. und gewann, nicht zuletzt durch die zweitbeste Startzeit in beiden Läufen, verdient Silber. Vanessa hat die ihr bis dahin unbekannte Rodelbahn gut kennengelernt und verstanden. Sie erreichte nach einem kleinen Patzer beim Start von Lauf eins insgesamt Platz 12. Lauf zwei war mit 37,4 Sek. so gut, dass ihr mit zwei solchen Läufen mindestens Platz sechs sicher gewesen wäre. Daraus kann man ihr großes Potential für die nächste Saison erkennen. Auch für Erik Müller war diese Rodelbahn neu. Er zeigte im Training sehr gute Startleistungen. Im Wettkampf klappte das noch nicht ganz. In der Startleistung lag er hier bei seinen Rennläufen auf Platz zwölf und acht, konnte aber mit einer guten Steigerung im restlichen Bahnverlauf noch auf Platz 7 vorfahren. Insgesamt war die Teilnahme an der Welt-Jugend-Challenge für die sächsischen Starter mit einmal Gold und einmal Silber in der Jugend D und ausschließlich Platzierungen unter den Top sieben in der Jugend C sehr erfolgreich. (Ines Kirsten-Baeske)