Aktuelle Infos


25. Februar 2013

Bericht von der LSB-Präsidiumstagung

LSB-rgb-Slogan_webPressemitteilung des Landessportbundes Sachsen e.V.

Zu seiner ersten Sitzung des Jahres 2013 hat sich das Präsidium des Landessportbundes Sachsen (LSB) am Freitag in Dresden getroffen. Kernthema war dabei die inhaltliche Vorbereitung der wichtigsten sportpolitischen Veranstaltungen in diesem Jahr – des bevorstehenden LSB-Hauptausschusses am 22. März in Leipzig, sowie des obersten LSB-Organs, des Landessporttages am 28. September in Dresden. Im Mittelpunkt standen dabei auch erste strukturelle Überlegungen für den künftigen Zuschnitt von Aufgaben und Arbeitsschwerpunkten im LSB-Führungsgremium.

In Auswertung der Tätigkeitsschwerpunkte des Präsidiums des vergangenen Jahres wurde festgehalten, dass der überwiegende Teil aller geplanten Vorhaben in einer engen Zusammenarbeit von Ehren- und Hauptamt erfüllt wurde. Als erster Tätigkeitsschwerpunkt für das Jahr 2013 wurde die Fortführung der Vorbereitungen zum Landessporttag formuliert. Die Realisierung des reformierten Projekts „KOMM! in den Sportverein – Netzwerke zur Bewegungsförderung“ sowie die Priorisierung der Sportstättenbaumaßnahmen wurden im Bereich Organisationsentwicklung beschlossen. Kernpunkte im Bereich Leistungssport werden die Steuerung der Investitionen in Spitzensportstätten, die Verabschiedung einer neuen Gesamtentwicklungskonzeption sowie die bestmögliche Unterstützung der Olympiavorbereitung der sächsischen Wintersportler auf Sotschi 2014 durch den Landessportbund Sachsen sein. Außerdem sollen die Kooperationen mit der Universität Leipzig zum Aufbau eines geplanten Sportkompetenzzentrums ausgeweitet werden.

Das Präsidium bestätigte den Haushalt 2012/13 und wird diesen in der vorliegenden Fassung dem LSB-Hauptausschuss zur Beschlussfassung vorlegen. Zur Kenntnis genommen wurde der Bericht der Kassenprüfer, der zum jährlich tagenden LSB-Gremium ebenfalls zur Abstimmung steht. Darin wird die Entlastung des LSB-Präsidiums empfohlen. Insgesamt noch 22 Mitgliedsvereine haben trotz mehrfacher Mahnung bis zum heutigen Tag keine Mitgliedsbeiträge an den LSB entrichtet Diese haben noch bis zum 22. März die Gelegenheit, die offenen Beträge zu begleichen, anderenfalls droht ihnen der Ausschluss aus der Sportorganisation durch den Hauptausschuss.

Außerdem beschäftigte sich das LSB-Führungsgremium mit der Auswertung der Sächsischen Sportgala 2013. In diesem Zuge wurde die kommende Auflage der Gala auf den 11. Januar 2014 im Internationalen Congress Center in Dresden terminiert.