Aktuelle Infos


12. Februar 2013

Erzgebirgsmeisterschaften im Rennrodeln Jugend C1 und C2

Erzgebirgsmeisterschaft C SSVBei sehr guten Wetterbedingungen und optimalem Eis bestritten am Samstag die Sportler der Jugend C ihren letzten Wettkampf der Saison und erreichten dabei mit sieben Startern sechs Podestplätze.

Der Wettkampf begann mit der Altersklasse Jugend C2. Erik Müller, mit Startschwierigkeiten im ersten Rennlauf, behielt starke Nerven und fuhr mit einem sehr guten zweiten Lauf und 39,99 sek. verdient auf Platz 2. Er blieb damit erstmals unter der magischen 40 Sekunden Grenze. Lukas Smitkiewicz zeigt als Dritter sein bestes Saisonergebnis und wurde mit Bronze belohnt, Arnold Eytner belegte Platz 7.

Bei den Mädchen der Altersklasse C2 galt es die diesjährig konstant siegende Isabell Richter aus Zwickau zu bezwingen. Ein kleiner Fehler von Nina Dulheuer im ersten Lauf und gemeinsame Laufbestzeit im zweiten Rennlauf bescherten Nina Platz 2. Der 3. Platz ging an Jessica Spindler. In der nächsten Saison werden die Sportler der jetzigen Jugend C2 in der Jugend B starten, wo  es dann gilt neue Starthöhen zu meistern.

Der Wettkampf in der Jugend C1 lies nach dem ersten Rennlauf auf eine kleine Überraschung aus Altenberger Sicht schließen. Magdalena Richter, als Hochstarterin der Jugend D, konnte sich  auf Rang 2 vor ihrer Teamkameradin Heidi Schröfel platzieren und man konnte gespannt sein, ob diese Reihenfolge im zweiten Rennlauf Bestand haben wird. Mit einem sehr guten zweiten Lauf und persönlicher Laufbestzeit stand auch nach dem zweiten Rennlauf der 2. Platz für Magdalena fest. Mit Platz 3 komplettierte Heidi das sehr gute Ergebnis für die Altenberger Nachwuchsrodlerinnen. Trainer Ronny Wermuth ist alles in allem zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge und blickt optimistisch in Richtung Vorbereitung der neuen Saison. (Ines Kirsten-Baeske), Foto: Knut Schwabe