Aktuelle Infos


11. Februar 2013

Vereine aufgepasst !!! Vorsicht vor der Gewerbeauskunft-Zentrale!!!

ksb_logo_heller_untergrundImmer wieder erhalten Vereine Post von der sogenannten „Gewerbeauskunft-Zentrale“ aus Düsseldorf. Dabei wird den Vereinen ein Formular mit den Daten des Vereins mit der Bitte um Überprüfung und Rücksendung zugeschickt.

Vereine, die auf das Anschreiben hereingefallen sind und dieses Formular zurückschicken, erhalten regelmäßig eine erhebliche Rechnung von der „Gewerbeauskunft-Zentrale“.

Die Gewerbeauskunft-Zentrale beruft sich auf das Zustandekommen eines Vertrags und kassiert diese Vereine ab. Nunmehr gibt es ein erstes Urteil des OLG Düsseldorf, das dieser unseriösen Praktik einen Riegel vorgeschoben haben könnte.

Das OLG vertrat in diesem konkreten Fall die Auffassung, dass das Geschäftsmodell der GWE-Wirtschaftsinformations GmbH primär dazu diene, die „Dinge im Dunklen zu halten“ und damit betrügerische Absichten zu verfolgen.

Hinweis: Es gibt keine Verpflichtung, den Verein irgendwo eintragen zu lassen, und ein Verein ist auch nicht verpflichtet, das Formular an irgendeine Gesellschaft zurückzusenden. In der Praxis ist daher bei solchen Angeboten größte Vorsicht geboten!

Fundstelle: OLG Düsseldorf, Urteil vom 14.02.2012, Az.: I-20 U 100/11