Aktuelle Infos


11. Februar 2013

5. Junioren-Weltcup der Rennrodler in Innsbruck-Igls

JWC Igls 2013 Jessica TiebelFünf Altenberger Sportler traten am Wochenende in Innsbruck–Igls zum 5. Junioren-Weltcup an. Am Freitag, dem ersten Renntag, fanden die Einzelwettkämpfe der Jugend A und die Rennläufe der Doppelsitzer statt.

Die deutsche Jugend-A Mannschaft besteht in diesem Jahr nur aus sächsischen Mädchen und zusammen erreichten alle ein sehr positives Gesamtergebnis. Julia Taubitz aus OberwiesenthaL holte den Sieg nach Sachsen. Unsere Jüngste, Jessica Tiebel, bestätigte im ersten Rennlauf ihre guten Trainingsergebnisse. In Führung liegend,  unterlief ihr im 2. Rennlauf ein kleiner Fahrfehler, was sie den Sieg kostete. Somit ging auch der 2. Platz nach Sachsen. Nadine Kadner hatte in beiden Rennläufen leichte Fahrfehler, erreichte Platz 6 und trug damit auch zum guten sächsische Ergebnis bei.

Im Doppelsitzerbereich der Junioren mussten sich Julius Löffler (Altenberg) und Florian Küchler (Suhl) dieses Mal mit dem 3. Platz zufrieden geben. Sie unterlagen dem italienischen Team (Gruber/Keizwaldner) und ihren Nationalmannschaftskollegen, dem Weltmeisterdoppel Brendl/Funk. Für Julius und Florian wird es nächste Woche spannend, wenn es beim Junioren-Weltcup-Finale, um den Gesamtsieg geht.

Mit zwei Mal Bestzeit bereitete unser junges Doppel, Nico Semmler (Altenberg) und Johannes Pfeiffer (Oberwiesenthal), dem Trainer Uwe Günther wieder viel Freude. Sie gewannen damit ihr zweites Weltcuprennen.

Der 2. Renntag stand wieder ganz den männlichen und weiblichen Junioren zur Verfügung. Für unsere Starterin, Angelique Fleischer, war es leider ein rabenschwarzer Tag. Im Training überzeugte sie mit Bestzeiten und beim Wettkampf hatte sie Pech. Am Ende wurde es Platz 14. Aber auch unsere Angie tritt nächte Woche in Winterberg zum Junioren-Weltcup-Finale an und kann dort zeigen, dass sie um die vorderen Platze mitfährt. (Ines Kirsten-Baeske)