Aktuelle Infos


6. Februar 2013

3 Pirnaer Siege beim Worldloppet in Oberammergau

Paul Hoffmann kurz vorm Ziel in SchellerhauWie angekündigt, war das Pirnaer Skiteam letztes Wochenende zum König Ludwig Lauf in Oberammergau. Dieser zählt bekanntlich sowohl zur Worldloppet wie auch zur  DSV Serie. Nach der langen Anreise ins Alpenvorland, hatten die Organisatoren am Abend gleich eine unerfreuliche Überraschung parat. Die Rennen sowohl der bekannten Laufserien, wie auch für die Nachwuchssportler in der Skatingtechnik fallen am Samstag wegen starken Regen verbunden mit der einsetzenden Schneeschmelze aus. Die verantwortlichen Trainer des Pirnaer Skiteams reagierten sofort und nutzten den Wettkampffreien Samstag für ein zusätzliches Training im benachbarten Österreich, denn der am Samstag einsetzende Schneefall, ließ die Starts für den Sonntag in der klassischen Technik nun zu.

12 unserer Skisportler stellten sich im 478 köpfigen Starterfeld über 23 km am Sonntag dem Starter. Das zusätzliche Training am Vortag schien Wirkung zu zeigen. Unweit vom Spitzenfeld entwickelte sich ein interessanter „vereinsinterner“ Dreikampf zwischen Kai Uwe Lehnung, Uwe Münzberg (Männer H41) und Paul Hoffmann (Jugend – 17m). Die Zwischenzeiten verrieten bereits, dass es sicherlich auf den Zielsprint ankommen wird. Unter großen Jubel unserer Betreuer spielte Uwe Münzberg seine ganze Erfahrung aus und kam nach 1:09:32 genau  2 sec vor Paul Hoffmann und weitere 6 sec vor Kai Uwe Lehnung ins Ziel. Dies bedeutet im Gesamtklassement aller Starter die Plätze 31; 32 und 35 und  in den Altersklassenwertungen hieß dies für Paul Hoffmann der 3. Saisonsieg und für die beiden Herren die Plätze 3 und 4 in Ihrer Altersklasse.

Die Aufregung unter unseren Betreuen hat sich noch nicht richtig gelegt, da kamen schon die nächsten positiven Meldungen von der Strecke. Als Marcel Münzberg (Ak 17m) ins Zielstadion lief und den 2. Platz hinter Paul (Doppelsieg für Pirna) tauchte auch schon Nick Hoffmann (AK 16m) auf. Mit seinem 1. Saisonsieg sorgte er für eine riesen Überraschung. Als wenn dies noch nicht genug wäre folgte 3 min später Anna Müller und sicherte sich den 3 Pirnaer Tagessieg in der Ak 15. Anna Kupfer in der AK 16 erreichte mit Platz 2 das  6. Pirnaer Podest in diesem Rennen. Sebastian Matatko (Ak 16m), Kai Uwe Lehnung und Dr. Ute Lehnung verfehlten jeweils mit Platz 4 nur knapp das Podest.

Unter die besten 50 Gesamtstarter schaffte es noch Rico Werner mit Platz 47 (16. – H21). Dies verfehlte Matthias Matako (7.  – H41) mit Platz 59 nur knapp. Evamaria Wurm (Gesamt 165.) als 6. Bei den Damen komplettierte das Pirnaer Ergebnis.

Nun gilt es für unser Skiteam im Trainigslager noch einmal Kraft zu tanken um die bisherige gute Form zu konservieren, denn es stehen noch die schweren Wettkämpfe in Klingenthal (Kammlauf) und Bodenmais (Skadi Loppet) auf dem Programm. (Maik Hoffmann)