Aktuelle Infos


29. Januar 2013

Deutsche Meisterschaft im Rennrodeln der Jugend C

01_Nina_ABG[1]Zum Saisonhöhepunkt der Jugend C vom  24. – 27. 01 2013 fuhren 6 Altenberger Sportler nach Winterberg. Bei zwar bedecktem Himmel aber konstanter Kälte war die dortige Rodelbahn in sehr gutem Zustand. Schon bei den Trainingsfahrten stellte sich heraus, dass der Kampf um gute Platzierungen hart sein wird. Alterbedingte Größenunterschiede spielen hier noch eine Rolle und wer noch recht klein ist, muss mehr kämpfen.

Nina Dulheuer wurde mit der Situation am besten fertig. Trainer Ronny Wermuth ist mit ihrer Leistung sehr zufrieden. Sie hat alles, was mit dem Trainer besprochen wurde, konzentriert umgesetzt und mit einer guten Startleistung insgesamt Platz 8 erreicht. Jessica Spindler erreichte Platz 11, wobei die Plätze 9 – 11 nur insgesamt 9/100 Sek. trennen. Heidi Schröfel war das erste Mal bei einem so großen Wettkampf dabei. Sie rodelte sehr konzentriert und mit einer guten Fahrspur auf Platz 26. Sie ist unsere Jüngste in der Jugend C. Im nächsten Jahr tritt sie noch einmal in dieser Altersklasse an und möchte dann ganz vorn mitfahren. Den 30. Platz belegte Sophia-Jay Gerhardt. Sie muss noch etwas konzentrierter rodeln, dann sind auch Platzierungen weiter vorn drin.

Eric Müller absolviert erst seine zweite Rodelsaison. Durch gutes Zuhören und das sofortige Umsetzen des Gehörten, konnte er in der Vergangenheit seine Leistungen ständig steigern. Damit erreichte er in Winterberg einen guten 10. Platz. Für Lukas Smitkiewicz lief es nicht so gut. Er fuhr auf Platz 18. Mit Konzentration und Ehrgeiz ist da mehr drin. Nicht zuletzt durch das tolle Quartier war die Deutsche Meisterschaft in Winterberg für die Kinder ein grandioses Erlebnis. Die Veranstaltung war sehr gelungen und kinderfreundlich und wird unseren Sportlern in guter Erinnerung bleiben. Vielen Dank an die Organisatoren. (Ines Kirsten – Baeske)

Platzierungen:

männlich: 10. Eric Müller, 18. Lukas Smitkiewicz, weiblich: 8. Nina Dulheuer, 11. Jessica Spindler, 26. Heidi Schröfel, 30. Sophia-Jay Gerhardt