Aktuelle Infos


28. Januar 2013

HSV 2. kann Titel nicht verteidigen

IMG_1252Männer – Hallenfaustball-Oberliga Sachsen:

Das Finale der besten vier Mannschaften fand in Bautzen statt. Gastgeber SV Kubschütz löste seine Halbfinalaufgabe gegen den Langebrücker BSV

locker und schnell mit 3:0 (11:6/11:7/11:6).  Der Heidenauer SV 2. startete mit einem 11:1- Blitzsieg ins 2.Halbfinale gegen den FSV Rittersgrün. Danach kamen die Erzgebirgler besser in Schwung, doch der HSV war mit 11:9 wieder der Gewinner. Im dritten Satz hatte sich Rittersgrün dann gefangen und seine Eigenfehler im Griff, so daß ein 11:7- Sieg heraussprang. Heidenau konterte sofort mit 11:8 zum 3:1- Gesamterfolg und stand nun im ersehnten Finale.

Vorab besiegte Rittersgrün die etwas überforderten Langebrücker mit 3:0 (11:8/11:6/11:5) und holte sich Bronze.

Doch auch Seriensieger Heidenau sollte seinen Meister an diesem Tag im Finale finden. Kubschütz spielte fast fehlerfrei und untermauerte mit

seinem 3:0- Sieg (11:5/11:2/11:4) seine Ambitionen auf einen Bundesligaaufstieg. Der HSV 2. war somit enttrohnt von einem würdigen Sieger.

HSV 2.: Dirk Hocher, Stefan Schreiber, Torsten Martin, Torsten Götz, Mario Gropp, Hagen Fischer, Andreas Sawusch.

 

Frauen – Hallenfaustball-Oberliga Sachsen:

Die Heidenauer Damen legten einen furiosen Endspieltag in Groitzsch hin und wurden mit drei Siegen am Ende noch Dritter. Die Ergebnisse:

HSV – SV Groitzsch    2:0 (11:5/11:3)  und 2:0 (11:7/11:8), HSV – SV Kubschütz  2:0 (11:8/15:13) und 0:2 (11:13/9:11)

HSV: Yvonne Kretzschmar, Jana Lohse, Romy Fuchs, Carolin Fischer, Yasmin Stephan. (Torsten Martin)