Aktuelle Infos


17. Januar 2013

FIL-Juniorenweltmeisterschaften in Park City (USA)

P1030206Angelique Fleischer und Julius Löffler mit Doppelpartner Florian Küchler (Suhl) starteten in Park City zu den am 15. und 16. Januar 2013 stattfindenden Juniorenweltmeisterschaften. Und das, so Trainer Uwe Günther, mit großartigem Erfolg.

Extrem kalte Temperaturen von -20°C erschwerten das Training. Die Ergebnisse waren nicht zufriedenstellend und die Wettkampfschienen mussten den frostigen Bedingungen immer wieder angepasst werden.

Angie (Angelique Fleischer) stellte sich gut auf die Bedingungen ein und fuhr ein souveränes Rennen. Sie erreichte durch gute Startleistungen mit zwei stabilen Läufen und nur 17/100 Sek. Rückstand zur Spitze den 4. Platz. Es ist ihr erstes Jahr im Juniorenweltcup, also eine hervorradende Leistung.

Das sächsisch-thüringische Doppel mit Julius Löffler (Altenberg) und Florian Küchler (Suhl) wurde erst zu Saisonbeginn zusammengestellt. Bereits zum 2. Juniorenweltcup in Königssee konnten sie ihren ersten Sieg erkämpfen.

Auch sie hatten mit den arktischen Temperaturen und dem sehr harten Eis Trainingsprobleme. Zum Abschlusstraining konnten sie sich aber so steigern, dass eine Platzierung unter den Top 6 durchaus möglich war. Im ersten Rennlauf zeigten sie dann auch eine gute Leistung und erreichten sogar Platz 4 mit nur 13/100 Sek. Rückstand auf den ersten Rang. Beim 2. Rennlauf, der an Spannung nicht zu übertreffen war, legten sie mit Laufbestzeit die Hürde für die anderen Besatzungen sehr hoch. Nur ihren Nationalmannschaftskollegen Brendel/Funk gelang es, sie vom Siegerpodest zu verdrängen, und das mit nur „einer Tausendstel Sekunde“ Vorsprung.

Julius und Florian bringen die Silbermedaille mit nach Hause, die in ihrem letzten Juniorenjahr wichtig für die Aufnahme im Deutschen B-Kader ist. (Ines Kirsten-Baeske)