Aktuelle Infos


9. Januar 2013

Erfolgreicher TV-Start für Sportmagazin FANBLOCK

Fanblock-LogoPressemitteilung

Schnelle Kufen, lahme Eislöwen und spielstarke DSC-Damen stehen im Mittelpunkt der ersten Ausgabe von FANBLOCK. Am 7. Januar, Punkt 18.30 Uhr, geht das neue Sportmagazin zum ersten Mal auf Sendung. Von nun an wird jede Woche, 30 Minuten lang, über das Sportgeschehen im Elbtal auf dem Regionalsender ptv+ berichtet.

Die PTV Fernseh- und Multimediagesellschaft mbH geht mit ihrem Digitalsender ptv+  einen neuen Weg. Das erfahrene TV-Team produziert ein eigenes Sportformat für den Ballungsraum Dresden. Berichtet wird über das vielseitige Sportgeschehen in der Region.

Sascha Schwarte, FANBLOCK-Redaktionsleiter: „Der Dresdner Sport wird natürlich im Mittelpunkt stehen. Hier gibt es die populärsten Vereine, ist die Fanszene besonders aktiv. Hin und wieder werden wir aber auch über Sportthemen aus der Region berichten. So waren wir für die Premieren-Sendung in Altenberg beim Bob-Weltcup. Schließlich ging mit Francesco Friedrich ein Sportler aus Pirna an den Start.“

Stefan Wiltzhaus, FANBLOCK-Sportredakteur: „Der Name FANBLOCK ist nicht zufällig gewählt. Ganz klar, bei uns soll sich der Fan wiederfinden. Deshalb werden wir auch über die Aktionen und Interessen der Anhänger immer wieder berichten.“

Ausgestrahlt wird FANBLOCK im digitalen Kabelnetz im Ballungsraum Dresden. Über die Anbieter Kabel Deutschland und Tele Columbus kommt FANBLOCK in die heimischen vier Wände. Fast 700.000 Menschen können FANBLOCK im TV verfolgen. Alle Beiträge und Informationen werden auch im Internet veröffentlicht. www.fanblock-tv.de

Die Sendung wird 10.30 Uhr, 12.30 Uhr, 16.30 Uhr, 18.30 Uhr, 20.30 Uhr und 22.30 Uhr ausgestrahlt. Die Themen der 1. Sendung sind: Bob-Weltcup in Altenberg, 20. Dresdner Elbe-Pokal im Eisschnellauf, Eislöwen empfangen Hannover und Davis-Debüt bei den DSC-Volleyballerinnen.