Aktuelle Infos


19. Dezember 2012

Letztes Rennen ist beendet

Oertel1Über viele Jahre hat Gerhard Gnauck (Ehrenmitglied beim LSV Pirna/im Foto rechts) das Laufgeschehen in Sachsen, Europa und der Welt in seinen Altersklassen mitgeprägt. Oft genug überquerte er bei seinen Rennen die Ziellinie als Sieger, lief Rekorde, wurde dafür mit Medaillen und Titeln belohnt. Er hatte dafür etliche Trainingskilometer zurückgelegt, manche Krankheit bezwungen und auch eine schwere Operation überstanden. Für ihn war das Laufen keine Last, sondern Lust. Über manch einen entgangenen Titel haderte er noch Jahre später, machte immer wieder taktische Fehler als möglichen Grund aus. Ohnehin hatte er einen tollen Grundsatz, den er oft genug umsetzen konnte. „Ich trete nicht an um zu gewinnen, sondern um meine beste Leistungen zu bringen. Wenn dann der Sieg herausspringt ist alles optimal gelaufen.“

Nach seinem Rücktritt vor einigen Jahren ist es ruhiger um ihn geworden. Nun schwelgte er immer öfter in Erinnerungen, schaute sich die Videos an, die seine geliebte Ehefrau Gunhilde bei den zahlreichen Läufe in aller Welt gedreht hatte. Dennoch interessierte er sich auch für das aktuelle Laufgeschehen immer noch ganz intensiv. Ab und zu ließ er sich auch bei Veranstaltungen der Region sehen. Immer wieder schlug ihm dabei große Herzlichkeit entgegen. Er war in der Laufszene auch über seine aktive Zeit hinaus noch sehr beliebt. Gerhard Gnauck trug als erster Läufer aus Pirna den Namen dieser Stadt hinaus in die Welt. Lange noch bevor sich Wolfram Müller und Rene Herms dort etablierten. Nun hat er sein letztes Rennen beendet, bei dem es keine Chance auf den Sieg gab. Gerhard Gnauck ist am Sonntag im Alter von 83 Jahren verstorben. (WoVo)