Aktuelle Infos


10. Dezember 2012

HSV bleibt ohne Auswärtserfolg

Männer – 2.Bundesliga Süd:

Der Heidenauer SV kann aus fremden Hallen derzeit einfach keine Punkte mitbringen. Auch in Stuttgart reichte es nur zu einem Satzgewinn gegen den TuS Frammersbach. Damit gerät die Zielstellung Klassenerhalt arg in Gefahr, zumal die Konkurrenz punktete.

Heidenau steht nun mit 18:22 Sätzen und 6:14 Punkten auf dem Abstiegsrang acht. Die Ergebnisse:  

Heidenauer SV – NLV Stuttgart Vaihingen 0:3 (8:11/7:11/10:12), Heidenauer SV – TuS Frammersbach 1:3 (11:8/9:11/6:11/10:12)

Spieler HSV: Uwe Jänichen, Ronni Schulze, Jan Schulze, Heiko Fischer, Martin Leichsenring, Matthias Zirr.

  

Männer – Oberliga Sachsen:

Am letzten Spieltag der Vorrunde trafen sich die drei Erstplatzierten SV Kubschütz, Heidenauer SV 2. und der FSV Rittersgrün in Heidenau. Alle drei Teams waren schon vorher für die Endrunde qualifiziert, für die noch der vierte Teilnehmer am nächsten Sonnabend ermittelt wird. Trotz der Konstellation schenkten sich die Meisteranwärter nichts, denn allein vier Spiele gingen über drei Sätze. Am Ende gewann und verlor jede Mannschaft je ein Spiel gegeneinander, so daß alle mit 4:4 Punkten nach Hause gingen.

Die Ergebnisse: Heidenauer SV 2. – SV Kubschütz    2:1 (10:12/11:9/11:9) und 0:2 (7:11/4:11) , Heidenauer SV 2. – FSV Rittersgrün    1:2 (11:9/4:11/9:11) und 2:0 (12:10/11:4), SV Kubschütz – FSV Rittersgrün       2:1 (6:11/14:12/12:10) und 1:2 (11:7/12:14/8:11)

Heidenauer SV 2. mit: Dirk Hocher, Torsten Martin, Andreas Sawusch, Stefan Schreiber, Lars Vogt, Hagen Fischer, Mario Gropp, Torsten Götz. 

 

Senioren – Männer 60 – Oberliga Sachsen:

Die ältesten Heidenauer Aktiven schlugen sich zu ihrem Heimspieltag wacker und verloren nur gegen den Favoriten SV Walddorf mit 0:2 (6:11/7:11). Siege wurden gegen den SV Energie Görlitz mit 2:1 (11:3/12:14/12:10) und Görlitz 55/60 mit 2:0 (11:7/11:5) eingefahren. Der HSV steht somit auf Platz 2 in der Tabelle. Spieler HSV: Willi Busch, Bernd Martin, Klaus Adler, Gunter Fleischer, Martin Schiller,

Gerd Richter. (Torsten Martin)