Aktuelle Infos


3. Dezember 2012

HSV-Faustballer verlassen Abstiegsränge

Männer – 2.Bundesliga Süd:

Für den Heidenauer SV gab es zum vierten Spieltag auf heimischen Parkett gegen die schwäbischen Tabellennachbarn TV Waldrennach

und TV Unterhaugstett nur eine klare Zielstellung. Zwei Siege mußten her, um etwas Luft nach unten gegen den Abstieg zu haben.

Erster Gegner war der TV Waldrennach, der mit seiner jungen Mannschaft bis zum 7:7 den Auftaktsatz gegen den HSV lange offen hielt.

Heidenau siegte aber durch eine Fünferserie mit 11:7. Im zweiten Satz lief plötzlich nichts beim Gastgeber, der schnell 1:8 in Rückstand geriet und am Ende 7:11 verlor. Im dritten Durchgang führte Heidenau schon mit 7:1, mußte aber den 6:7- Anschluß der Schwaben  zulassen. Dann fing sich der HSV und gewann mit 11:7. Der vierte Satz sah Waldrennach bis zum 6:5 vorn, doch Heidenau spielte clever und ruhig weiter. Der Lohn war ein 11:7, welches das wichtige 3:1 brachte.

Nachdem der TV Unterhaugstett mit 1:3 gegen Waldrennach verloren und sich deren Angreifer am Kopf verletzt hatte, glaubte Heidenau an einen leichten Erfolg. Doch die Schwaben kämpften und machten es dem HSV schwer. Dieser zog aber sein Spiel konsequent durch und siegte mit 3:0 (11:5/11:9/11:7). Mit diesen beiden Erfolgen schob sich der Heidenauer SV auf Platz sechs mit 17:16 Sätzen und 6:10 Punkten. 

Spieler HSV: Uwe Jänichen, Ronald Hoffmann, Ronni Schulze, Jan Schulze, Heiko Fischer, Martin Leichsenring, Lars Vogt, Matthias Zirr, Dirk Hocher. (Torsten Martin)