Aktuelle Infos


19. November 2012

Erzgebirgsmeisterschaften Jugend A/ Nominierungsrennen Jugend B

Die Rodler der Jugend A starteten bei nebligem Altenbergwetter, starkem Wind und Temperaturen um die -1°C in die Erzgebirgsmeisterschaft. Thomas Methner belegte nach einigen Fahrfehlern den zweiten Platz. Er hat noch Reserven und wird sich nach weiteren Läufen auf anderen Bahnen wieder in seine Leistungsstärke bringen. Bodo Kirsten konnte leider seinen sehr guten Trainingslauf nicht in den Wettkampf projizieren und musste wegen Fahrfehlern mit dem dritten Platz zufrieden sein. Beide Sportler sind in der Lage mit der derzeitigen Spitze mitzuhalten, wenn alles passt. Jessica Tiebel fuhr zu ihrem zweiten Sieg in dieser Saison, bei Start- und Zielsiegleistungen. Tina Müller konnte aufgrund einer Verletzung nicht ihre volle Startleistung bringen, die sie jedoch benötigen würde um sich weiter vorn zu platzieren, sie wurde Dritte. Nadine Wroblewski wurde Vierte und war mit ihren Läufen nicht zufrieden.

Die Doppelsitzer Semmler/ Pfeiffer sind das derzeit einzige Doppel in dieser Altersklasse sachsenweit, haben demnach keine unmittelbaren Vergleiche. Die Startleistungen müssen auf alle Fälle noch gesteigert werden, um bundesweit konkurrenzfähig zu sein, so Trainer Steffen Meyer.

 

Im Nominierungsrennen der Jugend B Rodler herrschten super Bedingungen bei 2 Grad unter Null. Es gab Doppel-Siege für Altenberg in allen drei Disziplinen. Benjamin Gabber (Pl.1) und Martin Pencik (Pl.2) glänzten mit guten und sehr guten Leistungen. Mathis Ertel fuhr ebenfalls sehr zufriedenstellend, er erreichte seine Steigerung im zweiten Rennlauf und wurde Fünfter.

Paul Hepper hat seine Zielstellung von 43,9 s fast erfüllt und kam auf Platz 8 ins Ziel. Der Trainer Steffen Meyer nach dem Rennen: „Mit den Jungs bin ich zufrieden, sie haben ihre Ziele erfüllt. Auf diesen können wir nun weiter aufbauen und positiv zum Jugend B Cup Ende Januar schauen“.

Bei den Mädchen konnten die Altenberger einen Dreifachsieg einfahren. Die Meitzner-Zwillinge lieferten sich ein enges Rennen. Auch sie befinden sich auf einem guten Weg zum Cup, die 41 s sind zu schaffen. Josephine gewann vor Johanna das Nominierungsrennen. Nina Kirsten lieferte eine tolle Leistung im Wettkampf ab, wurde Dritte – obwohl die Trainingsläufe nicht so gut waren. Leider konnte Amely Büchner ihre guten Trainingsleistungen nicht mit in den Wettkampf nehmen. Hier wird weiter an der Stabilität gearbeitet, sie belegte Platz 6. Bei den zwei startenden Doppelsitzern wurden Benjamin Gabber/ Dominik Dietrich ihrer Favoritenrolle gerecht. Martin Pencik/ Mathis Ertel absolvierten einen sehr guten ersten Wettkampf, fuhren im zweiten Rennlauf sogar Bestzeit! (Andrea Liebert), Foto: G.Kirsten