Aktuelle Infos


14. November 2012

Aileen Frisch startet im Rennrodel-Weltcup

Sie ist gerade 20, war im letzten die beste Rennrodlerin im Juniorenbereich auf der Welt. Gewann Gold bei der WM, der EM und der DM und sicherte sich den Gewinn des Gesamtweltcups. Und in diesem Jahr startet sie nun im Weltcup bei den „Großen“. Aileen Frisch vom SSV Altenberg ergatterte sich am Ende der Internationalen Trainingswoche auf der neuen Olympiabahn von Sotschi zunächst für die beiden ersten Weltcups der Saison in Igls und Königssee den heiß begehrten vierten Startplatz im deutschen Weltcupteam der Frauen. Bereits bei den Selektionsrennen in Winterberg und Altenberg hatte sie auf sich aufmerksam gemacht. In Oberhof war sie leider durch eine Verletzung gehandicapt. Dennoch gab ihr Bundestrainer Norbert Loch eine Chance. In Sotschi gab es ein Entscheidungsrennen gegen Corinna Martini, was Aileen Frisch für sich entschied. Nun heißt es Daumendrücken für den ersten Weltcupauftritt. (WoVo)