Aktuelle Infos


9. November 2012

LSB-Präsident Werner: Freude über Haushaltsentwurf

Pressemitteilung des Landessportbundes Sachsen e.V.

Mit großer Freude hat der Landessportbund Sachsen auf den gestrigen Beschluss der Regierungsfraktionen im Sächsischen Landtag für den Doppelhaushalt 2013/14 reagiert. Diese haben die im Regierungsentwurf für die Investitionen in Sportstätten vorgesehenen Fördermittel auf nunmehr jährlich 27 Mio. Euro erhöht.

„Wir sind sehr darüber erfreut, dass nach zwei Jahren Stillstand in der investiven Förderung nunmehr wieder ein namhafter Betrag für den Erhalt und den Bau von Sportstätten zur Verfügung stehen soll. Das ist ein richtiger Schritt, der nicht zuletzt auch ein wichtiges Zeichen an die Tausenden ehrenamtlich Engagierten in unseren Sportvereinen ist. Das zeigt, dass unsere Argumente in den vergangenen Monaten gehört und verstanden worden sind. Wir hoffen, dass der Landtag dem Vorschlag in seiner endgültigen Beschlussfassung folgt und dass diese Förderpolitik nachhaltig ist und in den kommenden Jahren fortgeführt wird“, sagte Eberhard Werner, Präsident des Landessportbundes Sachsen.

„Eine stabile, nachhaltige Sportförderung sowie eine intakte Infrastruktur sind die Grundbedingungen für eine weitere erfolgreiche Sportentwicklung in unserem Land und Voraussetzung dafür, dass der Sport seine zahlreichen Werte für die Gesellschaft auch weiterhin entfalten kann“, so Werner weiter. Der Landessportbund Sachsen konnte in den vergangenen Jahren ein kontinuierliches Wachstum verzeichnen. Er vertritt als Dachorganisation des Sports im Freistaat derzeit etwa 590.000 Mitglieder in rund 4.500 Vereinen, das sind über 250.000 Mitglieder mehr als zum Zeitpunkt seiner Gründung im Jahre 1990.