Aktuelle Infos


29. Oktober 2012

Eröffnungsrennen Jugend A – Ziel Jugend A Weltcup

Am letzten Oktoberwochenende gingen 12 sächsische Rennrodler der Klasse Jugend A in der Rennschlitten- und Bobbahn in Altenberg an den Start. Das war der erste Wettkampf der Saison in der Eisrinne für diese Altersklasse.

Nachdem der Wettkampf um einen Tag, aufgrund des plötzlichen Winterwetters  verschoben wurde, zeigte sich am Wettkampftag das Wetter  von seiner besten Seite. Bei -2°C und Sonnenschein herrschten für die Sportler und auch für die Gäste sehr gute Bedingungen!

Bei den Jungen verfuhr sich Thomas Methner im ersten Rennlauf, konnte sich jedoch im zweiten Rennlauf durch Laufbestzeit noch einen Platz verbessern. Bodo Kirsten, der seinen ersten Wettkampf von dieser Starthöhe und mit einem schwereren Schlitten  bestritten hat,  musste im zweiten Rennlauf kleine Startprobleme hinnehmen. Diese gefährdeten seine  Ausgangsposition Platz 2  so sehr, dass er letztendlich den dritten Platz einfuhr.  Jedoch hat sich Bodo sehr gut auf die neue Starthöhe und das Gerät eingestellt.

Bei den Mädchen  setzten sich die Starthöhenneulinge gegen die Älteren durch.  Jessica Tiebel  Platz 1 (Foto) und Tina Müller Platz 2 überzeugten nicht nur mit durchgehend konstanten Leistungen, sondern setzten sich auch zeitlich erheblich von der Konkurrenz ab. Yasmin Pagel belegte den 4. Platz, wobei ein Heranfahren durch verbesserte Startleistungen möglich sein sollte. Nadine Wroblewski konnte nur im ersten Rennlauf überzeugen, wo sie nur knapp hinter Platz lag. Leider fiel sie nach dem 2.Rennlauf auf Platz 5 zurück.

Im Doppelsitzer gewannen Nico Semmler/ Johannes Pfeiffer.  Aber auch sie verpatzten den ersten Rennlauf und konnten erst im zweiten Rennlauf  ihre Leistung in der Eisrinne beweisen. Die Konkurrenten aus Zwickau hatten leider so viel Pech, dass sie sowohl im 1. als auch im 2.Rennlauf stürzten und nur beim ersten Lauf mit Zeitmessung.

Trainer Steffen Meyer fasst zusammen: „ mit der Jugend A – vor allem den Jüngeren bin ich sehr zufrieden, die sich wirklich bis auf Kleinigkeiten  sehr gut auf der Starthöhe und dem großen Schlitten eingefunden haben, nun gilt es für alle in den Qualifizierungsrennen Altenberg, Winterberg und Königssee das Ziel Jugend A Weltcup zielstrebig ins Visier zu nehmen“. (Andrea Liebert) Foto: G.Kirsten)