Aktuelle Infos


26. Oktober 2012

62 Jahre „Rund um den Windberg“ – Freitaler Crosslauf als Dauerbrenner

Am 04. November ist es wieder soweit – der Crosslauf „Rund um den Windberg“ lockt Laufbegeisterte aus der Region nach Freital. Seit 1951 wird die Traditionsveranstaltung ohne Unterbrechung durchgeführt – egal, ob bei Sonnenschein, Dauerregen oder Schnee.

In 61 Jahren Windberglaufgeschichte nahmen bisher 23.654 Läuferinnen und Läufer den Kurs rund um das Freitaler Wahrzeichen unter die Sohlen ihrer Laufschuhe. Der Cross-Herausforderung auf der profilierten Strecke mit der legendären „Bodenwelle“ und einigen „Wurzelabschnitten“ stellten sich auch solche Berühmtheiten wie Jörg Peter (Olympiasechster 1980 über 10.000 m und seit 1988 Deutscher Rekordhalter im Marathon) oder Hagen Melzer (Europameister und Vizeweltmeister über 3.000 m Hindernis). 

Veranstalter des Laufes sind die SG Lok Hainsberg und der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. In diesem Jahr hoffen die Organisatoren auf mindestens 350 Teilnehmer, um die Marke von 24.000 zu übertreffen. Der Lauf hält für jeden ein passendes Angebot bereit, vom Bambini-Lauf (Jahrgang 2005 und jünger) über 600 m bis hin zur 3-km-Strecke für die „älteren Semester“ der 70- oder 75-jährigen.

Im Hauptlauf der Damen über 6 km (Start 11.25 Uhr) dürfte Sandra Boitz vom SC DHfK Leipzig versuchen, ihrem Windberglauf-Hattrick einen vierten Sieg hinzuzufügen. Dagegen wird es bei den Männern über 8 km (Start 12.00 Uhr) einen neuen Sieger geben, denn Paul Schmidt vom TSV Dresden muss verletzungsbedingt auf die Titelverteidigung verzichten.

Nähere Informationen sind über die Internetseite www.windberglauf.de zu erhalten. Auf diesem Wege erfolgt auch die Anmeldung zum Lauf, Meldeschluss ist der 01. November (Nachmeldungen am Veranstaltungstag gegen erhöhte Startgebühr möglich). (Carsten Ender)