Aktuelle Infos


24. Oktober 2012

Rennrodler beginnen neue Saison

 

Am Sonntag, den 21.10.2012, starteten die Jugend B Sportler des SSV Altenberg auf der heimischen Bobbahn im Kohlgrund/ Altenberg  in die Rodelsaison 2012/ 2013. Etwas aufgeregt aber voller Vorfreude traten sie am Wettkampftag an.  Das Wetter war schön, es herrschten Temperaturen umd die 21°C, es war warm und  trocken. Die Bahn war in einem sehr guten Zustand  und schnelle Läufe waren das Ergebnis. Der Trainer Steffen Meyer nach dem Wettkampf: „Benjamin Gabber hatte im 1. Lauf große Probleme, konnte sich aber durch einen schnellsten 2. Lauf am Ende noch auf 5. Platz verbessern. Für einige Rodler war der Saisonauftakt verbunden mit einer veränderten Starthöhe. Sehr gut in die Eisrinne eingefunden hat sich Martin Pencik, mit  Platz  3 wurde er bester Altenberger. Mathis Ertel konnte mit einem sehr guten 4. Platz mithalten. Paul Hepper hat sich nach einem Sturz im Training wieder aufgerappelt  und zeigte gute Leistungen auf Platz 8. Josephine Meitzner(Foto) gewinnt verdient durch zwei sehr gute Läufe,  Johanna Meitzner konnte ihre Beststartleistungen leider nicht mit ins Ziel nehmen und belegte dadurch den 2. Platz. Nina Kirsten und Amely Büchner sind zwar sicher im Ziel angekommen, müssen aber noch an den Feinheiten des Schnell seins arbeiten.“ Am 17.11.2012 wird das Nominierungsrennen in dieser Altersklasse ausgefahren.

 

Das Mädchenquartett mit Lisa Göhler, Magdalena Richter und Heidi Schröfel sowie Marie Tzschoppe und der einzige Junge in dieser Altersklasse Erik Dulheuer wurden dabei von herrlichstem Sonnenschein und milden Temperaturen begleitet. Für einige war es die große Premiere endlich einen Wettkampf zu absolvieren oder erstmals von der geforderten Starthöhe in Kurve 11 zu starten. Erik Dulheuer – der Jüngste unter den Startenden, erreichte bei den Jungen einen guten 7. Platz.  Bei den Mädchen  wurde Lisa Göhler (K11) bei ihrer Wettkampfpremiere mit Platz 6 gleich beste Altenbergerin. Auf Platz 8 folgte Heidi Schröfel, die erstmals von Kurve 11 startete. Ein hervorragendes Ergebnis. Magdalena Richter belegte Platz 9. Besonders stolz kann Marie Tzschoppe sein, die nach langer Verletzungspause am Wochenende als Rodelschüler von Kurve 13 ihren Schlitten prima ins Ziel lenkte. Sie wird beim nächsten Wettkampf dann auch auf ihrer Starthöhe 11 den Rennlauf beginnen. Diese Ergebnisse und der gesamte Rennverlauf  (2 Trainingsläufe/2 Rennläufe) lassen die Altenberger Jüngsten mit viel Optimismus und voller Freude in die weitere Saison blicken.  Ein Dankeschön geht an die zahlreichen Eltern, die immer motivierend und hilfsbereit auch den Trainern zur Seite stehen. (Andrea Liebert), Foto: Knut Schwabe