Aktuelle Infos


2. Oktober 2012

VfL steht vor hartem „Doppel-Spieltag“

Pressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.

Der VfL Pirna-Copitz steht mitten in einer „englischen Woche“. Nachdem die Mannschaft von Trainer Elvir Jugo am Sonnabend einen wichtigen 3:1-Sieg gegen Wilsdruff in der Bezirksliga einfuhr, warten nun zwei richtig dicke Brocken auf die Copitzer. Der Überblick:

 

Das erste Duell: Pokal-Krimi gegen Sachsenligist Neugersdorf

Am Tag der deutschen Einheit, dem 3. Oktober, trifft der VfL auf den FC Oberlausitz Neugersdorf im heimischen Willy-Tröger-Stadion. Es ist die dritte Runde der „Besten 20“ im Sachsenpokal. Der Anpfiff ertönt 14 Uhr. Können die Lila-Weißen für eine kleine Sensation sorgen?

„Wir freuen uns auf das Spiel. Das ist ein starker Gegner, der in der Landesliga eine sehr gute Saison spielt. Wir sind der Außenseiter, aber wollen nichtsdestotrotz unsere Chance natürlich suchen und uns mit diesem Team messen“, sagte VfL-Trainer Elvir Jugo nach der Auslosung. Nach dem jüngsten Liga-Erfolg blickt die gesamte Mannschaft wieder zuversichtlicher auf die nächsten Aufgaben.

 

Das zweite Duell: Bezirksliga-Spitzenspiel gegen Stahl Riesa

Nur drei Tage später sind die Spieler des Vereins dann erneut gefordert. Denn am Sonnabend, den 6. Oktober, steigt das vermeintliche Spitzenspiel des 6. Spieltags der Bezirksliga im Willy-Tröger-Stadion. Der VfL Pirna-Copitz empfängt ab 15 Uhr mit Stahl Riesa eine absolute Spitzenmannschaft der Staffel. Können die Copitzer nach der zuletzt bitteren Heimspiel-Niederlage gegen den 1. FC Pirna wieder überzeugen und zu alter Form finden?

„Uns hatten zuletzt die Kreativität und die Bewegung im Spiel gefehlt“, analysierte der VfL-Coach nach dem letzten Schlusspfiff. „Aber wir arbeiten im Training sehr hart. Wir hoffen auch, dass uns der Erfolg am Wochenende in Wilsdruff neuen Schwung gibt.“

 

Zudem informiert der Verein darüber, dass die Zuschauer zu beiden Partien mit der GVP-PLUS-Card freien Eintritt ins Stadion erhalten.

(Ronny Zimmermann)