Aktuelle Infos


18. September 2012

Unbeschwert nach Hamburg

Pressemitteilung des Pirna-Achter

Der Pirna-Achter reist am kommenden Wochenende zum Saisonfinale nach Hamburg. Als derzeit bester Aufsteiger ist der Abstieg kein Thema mehr für die Mannschaft. Dementsprechend unbeschwert bereitete sich die Mannschaft in der letzten Woche auf den Renntag vor.

„Man merkt deutlich, dass etwas Spannung von den Jungs gewichen ist. In ein paar Situation hat dies zu kleineren Konzentrationsproblemen geführt, aber die letzten Einheiten an diesem Wochenende waren sehr gut.“ (Oliver Klunker, Trainer)

Das Ziel der Mannschaft ist es, den starken 7. Platz in der Tabelle zu verteidigen. Auch eine Verbesserung auf Platz 6 ist nichts Unmögliches. Nur ein halber Zähler trennt den Pirna-Achter und den RV Rauxel. Aber auch das Sprintteam Mühlheim möchte bei der Vergabe der Platzierungen noch ein Wort mitreden. „ Wir wollen Mühlheim auf alle Fälle in Schach halten. Ob wir Rauxel noch überholen können, ist eine Frage der Tagesform. Wir haben in Münster gesehen, dass wir auf einer Augenhöhe sind. Und wer weiß…vielleicht ist uns das Zielfoto ja am letzten Renntag wohl gesonnen und wir schaffen doch noch die Top 4.“, so der Bootsälteste Henry Mierzwa.

Die kurze Strecke in Hamburg kommt den Elbstädtern entgegen. Schon in der letzten Saison konnte der Pirna-Achter immer wieder seine Startstärke unter Beweis stellen. Es wird also ein spannendes Saisonfinale auf der Innenalster. (Georg Heidenreich)