Aktuelle Infos


11. September 2012

Auerbach beim Extrem-Marathon

Am 8. September gab es in der Schweiz den 20. Jungfrau-Marathon. Er gehört zu den schönsten Bergmarathons der Welt. Im Starterfeld auch Sonja Auerbach aus Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Sie gewann erst kürzlich bei den Senioren-Europameisterschaften zwei Medaillen (Einzel/Mannschaft) im Marathon. Insgesamt nahmen 1.363 Frauen dieses Abenteuer in Angriff. In Auerbachs Altersklasse, der W 50, sind es 222. Auf der Strecke von Interlaken bis zur Kleinen Scheidegg haben die Läufer über 1.800 Höhenmeter zu bezwingen. Dabei erleben die Teilnehmer auf der Strecke die gesamte Vielfalt der Alpen. Die ersten 10 km sind noch relativ flach. Danach beginnt der Anstieg. Bei der Hälfte des Rennens folgt in 800 m Höhe eine flache 6 km-Schleife. Beim Kilometer 30 haben die Läufer bereits 26 Serpentinen hinter sich und schon 800 Höhenmeter bewältigt. Aber über 1.000 Meter Steigung liegen noch vor ihnen. Dann eröffnet sich ein fantastischer Blick auf das Bergmassiv mit Jungfrau, Matterhorn und Mont Blanc. Der letzte Kilometer bis ins Ziel führt schließlich wieder nur noch abwärts. Sonja Auerbach, die seit Anfang des Jahres für den LSV Pirna startet, erreicht nach 4: 55:49,7 Std. die Kleine Scheidegg, wird in ihrer Altersklasse 25. und ist dabei die fünftbeste Deutsche. (WoVo)