Aktuelle Infos


6. August 2012

Neues vom 1. FC Pirna e.V.

Pressemitteilung des 1. FC Pirna e.V.

In den vergangenen Monaten war es etwas still um den 1.FC Pirna. Doch hinter den Kulissen musste viel Arbeit geleistet werden, um die Planungen für die neue Saison voranzubringen“, sagt 1.FC-Präsident Tim Lochner. Dem am 02.02. 2012 gegründeten Fußballklub sind bislang über 320 Mitglieder beigetreten, die zuvor zumeist für den SV Pirna-Süd, den SV Grün-Weiß Pirna oder Lok Pirna aktiv waren. Lochner bedankt sich in diesem Zusammenhang im Namen des Vorstandes des 1. FC Pirna e.V. bei den Eltern der Kinder- und Jugendlichen und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die den Gründungsweg positiv begleitet und die bisherigen Aufgaben gemeinsam gemeistert haben. Das mache ihn gewiss, auch künftig alle Hürden bewältigen zu können.

Der 1. FC geht mit drei Männer-, 13 Nachwuchsmannschaften mit 152 Kindern und mit einer Frauenmannschaft an den Start. Lochner: „Stolz sind wir vor allem darauf, dass wir alle Nachwuchsklassen besetzen können.“ Dies hätten die bisherigen Vereine allein nicht geschafft. Schon das unterstreiche, dass die Bildung des neuen Vereins notwendig und richtig gewesen sei. Die Kinder- und Jugendarbeit sei ein Schwerpunkt des Wirkens des 1. FC, betont Lochner.

Für die 1. Männermannschaft, die erstmals am Sonntag, den 26.08 gegen den Lichtenberger SV in der Bezirksliga antritt, wurde mit Rene Hantzsche „ein junger, hungriger Trainer“ verpflichtet, der sich, so Lochner, voll und ganz dem Kredo des 1. FC verpflichtet fühlt: mit Spielern und Trainern aus der Region zun arbeiten. Die Neuzugänge Daniel Rösner (Heidenauer SV), Pierre Oertel (Chemie Dohna), Tom Leuthold (SG Schönfeld) und die beiden Bahrataler David Haar und Lutz Hüppner würden diesem Konzept entsprechen. Die 2. Männermannschaft spielt in der Kreisoberliga, die 3. in der 1.Kreisklasse.

Die Männermannschaften des 1. FC Pirna trainieren in der Regel auf dem Sport-Gelände in Pirna-Süd, wo sie auch die Heimspiele bestreiten. Dem Nachwuchs und der Damenmannschaft steht die Sportstätte auf dem Sonnenstein und das Lok-Sportgelände an der Einsteinstraße zur Verfügung. 

Für die überaus positive Begleitung und Unterstützung bei diesem ehrgeizigem Projekt bedankt sich der 1.FC Pirna bei den Vereinsvorsitzenden des SV Grün-Weiß Pirna, Ulli Schulz, und des ESV Lok Pirna, Herrn Klaus Lehmann, sowie der Stadt Pirna.