Aktuelle Infos


25. Juni 2012

HSV-Männer siegen weiter

Männer – 2.Bundesliga Süd

 

Zum Rückrundenstart reisten die Männer des Heidenauer SV zum TV Haibach bei Aschaffenburg. Den Gastgeber hatte der HSV im

Hinspiel schon mit 3:1 besiegt. Dies sollte nun möglichst wiederholt werden. Konzentriert begann Heidenau dann auch und

gewann den ersten Satz mit 11:3. Der HSV ließ die Franken auch in den folgenden Sätzen nicht ins Spiel kommen und siegte mit 11:7

und 11:9 zum 3:0- Matcherfolg. Der TV Waldrennach war als nächster Gegner schon ein anderes Kaliber. Heidenau wollte sich natürlich auch für die 1:3- Heimniederlage revanchieren. Nach hartem Kampf entschied der HSV die beiden ersten Sätze ganz knapp mit 14:12 und 13:11 für sich. Die Zeichen standen also auf Sieg, aber die Schwarzwälder wehrten sich nochmal. Bei Heidenau riß der Spielfaden im dritten Satz, so daß dieser mit 2:11 verloren ging. Waldrennach witterte seine Chance und nutzte diese auch. Mit 7:11 und 9:11 mußte sich Heidenau zur 2:3- Niederlage geschlagen geben. Der Heidenauer SV behauptet mit 12:8 Punkten und 22:13 Sätzen den vierten Platz. Am nächsten Wochenende steht dann ein Doppelspieltag an, wobei es Sonnabend nach Waldrennach und am Sonntag nach Frammersbach geht. Der Klassenerhalt kann dort schon klar gemacht werden.

 

Spieler HSV: Dirk Hocher, Ronni und Jan Schulze, Ronald Hoffmann,Matthias Zirr, Martin Leichsenring.

  

 

Männer – Oberliga Sachsen

 

Auf dem neu angelegten Faustballplatz in Langebrück hielt sich der Heidenauer SV 2. auch am dritten Spieltag wieder schadlos und siegte in allen vier Spielen. Allerdings mußte der HSV gegen den Langebrücker BSV hart und lange kämpfen, um die Erfolge einzufahren – 2:1 (11:4/6:11/11:9) und 2:0 (11:9/11:8). Gegen den SV Waldorf gelangen leichte Siege mit jeweils 2:0 (11:5/11:8 und 11:5/11:6).

 

Der Heidenauer SV 2. führt ungeschlagen die Tabelle mit 24:0 Punkten und 24:2 Sätzen an.

Spieler HSV 2.: Uwe Jänichen, Torsten und Holger Martin, Torsten Götz, Stefan Schreiber, Andreas Sawusch. (Torsten Martin)