Aktuelle Infos


4. Juni 2012

Sport vom Wochenende

Fußball

Landesliga (28. von 30 Spieltagen)

VFC Plauen 2. – Heidenauer SV, 0:3

 

Der Aufstieg für den Heidenauer SV in die Oberliga ist mit diesem Auswärtssieg wieder etwas näher gerückt. Eine endgültige Entscheidung ist allerdings noch nicht gefallen, da auch die beiden Verfolger Kamenz (- 3 Punkte) und Hohenstein-Ernstthal (- 6 Punke) ebenfalls am Wochenende ihre Spiele gewannen.

 

Bezirksliga Mitte (24. von 26 Spieltagen)

FV B/W Stahl Freital – TSV Stahl Riesa, 2:0

SV Wesenitztal – BSV 68 Sebnitz, 4:6     

Meißner SV 08 – VfL Pirna-Copitz 07, 5:1

SV Chemie Dohna – Hainsberger SV, 4:7

SV Pirna-Süd – BSC Freiberg, 1:2

SG Empor Possendorf – SV Bannewitz, 5:1

 

In der Bezirksliga ist wohl eine Entscheidung gefallen. Nach der Auswärtsniederlage des VfL Pirna-Copitz 07 und des Sieges der Freiberger haben diese nun 6 Punkte Vorsprung und auch das bessere Torverhältnis. Copitz muss jetzt sogar noch um Platz 2 bangen, da Riesa und Meißen bis auf 3 Punkte herangekommen sind.   

 

Sparkassen-Kreisoberliga (24. von 26 Spieltagen)

SV Blau-Gelb Stolpen – SV Birkwitz-Pratzschwitz, 1:4

SSV Neustadt/Sachsen – Hartmannsdorfer SV Empor 1922, 1:2

BSG Stahl Altenberg – VfL Pirna-Copitz 07 2., 4:1

Heidenauer SV 2. – Dorfhainer SV, 0:0

FSV Dippoldiswalde – Höckendorfer FV, 2:2

SV Grün-Weiß Pirna – SG Schönfeld, 0:2

SG Motor Wilsdruff – SG Kesselsdorf, 3:3

 

In der Sparkassen-Kreisoberliga gab es einen ganz verrückten 24. Spieltag. Aus dem Spitzenquartett spielten alle Teams bis auf Neustadt Unentschieden. Neustadt muss nach seiner Heimniederlage etwas Federn lassen. Wilsdruff bleibt mit 56 Punkten vorn, dahinter Neustadt (54), HSV 2. (52) und Dorfhain (51).

 

Faustball

Oberliga Sachsen Männer

 

HSV 2. – FSV Hirschfelde 2:1 (11:4/10:12/11:5) und 2:0 (11:9/12:10)

HSV 2. – SSV BW Gersdorf  2:0 (11:6/11:5) und 2:0 (11:7/11:4)

 

Mit 16:0 Punkten und 16:1 Sätzen bleibt der Heidenauer SV 2. Tabellenführer der Oberliga Sachsen

 

Oberliga Sachsen Frauen

 

  

HSV – SV Kubschütz 2:0 (11:7/11:7) und 2:0 (11:9/12:10)

HSV – SV Groitzsch 0:2 (7:11/7:11) und 1:2 (11:8/7:11/7:11)

 

Damit machten die Heidenauer Damen einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

(WoVo)