Aktuelle Infos


25. Mai 2012

TSV Graupa mit dem besseren Finale

Abschlussbericht der Saison 2011/2012 Volleyball Hobbyliga Ost

Der Ansetzungskalender wollte es so, dass der letzte Spieltag der Saison 2011/2012 in der Hobbyliga Ost zu einem Aufeinandertreffen der 3 führenden Teams wurde. Dabei konnte die 2. Mannschaft der Königsteiner VG entscheidendes bewirken, ohne selbst noch den Staffelsieg schaffen zu können. Sie trafen im ersten Spiel auf den Gastgeber TSV Graupa. Gewänne die KVG, wäre Lok Pirna Staffelsieger und Graupa wäre 2.

Da dieses Spiel aber an die nervös beginnenden, sich aber im Laufe des Spieles stabilisierenden Gastgeber mit 2:0 Sätzen (25:19, 25:16) ging, war der 3. Platz der KVG zwar festgemeißelt. Nun kam es auf das Spiel zwischen der bisher verlustspielfreien und mit nur einem abgegebenen Satz führenden Lok und dem TSV an. Letztere hatten bisher nur das Hinspiel gegen die Lok verloren, ansonsten aber keinen weiteren Satz abgegeben. Wer von den Gästen aber glaubte, Graupa würde genau so fahrig ins Spiel gehen wie ins Spiel davor, sah sich getäuscht.

Teilweise souverän bestimmte der Sechser des Gastgebers beide Sätze. Es wurde um jeden Ball gefightet, sich gegenseitig angefeuert, der Abschluss gezielt gesetzt oder kraftvoll geschmettert und dies jeweils zum richtigen Zeitpunkt. Das klare 2:0 (25:11, 25:12) war wohl auch dem Umstand geschuldet, dass die Lok zwar kurzfristig mit 2 neuen, aber erfahrene Spieler antreten musste, diese aber noch nicht im sonst so sicheren Zusammenspiel integriert waren.

Das 3. Spiel des Abends hätte, nachdem nun die Graupaer schon ihren Aufstieg feierten und auch der 2. und 3. Platz feststanden, eine Art Freundschaftsspiel werden können. Aber hier meldeten sich die Unterlegenen des 1. Spiels noch einmal zu Wort. In umkämpften und lange ausgeglichenen Sätzen blieben sich die beiden Kontrahenten nichts schuldig. Am Ende des Spiels, dass wie die anderen davon überzeugen konnte, dass auch in der Hobbyliga sehr ansehnlicher Volleyball gespielt wird, hatten die Königsteiner in beiden Sätzen die Nase vorn (2:0 Sätze, 25:19, 25:21).

Ein herzlicher Glückwunsch für den Aufstieg geht an die 1. Mannschaft des TSV Graupa. Natürlich auch an alle anderen Teams der Hobbyliga Ost, denn Gewinner ist jeder, der Sport in seiner Freizeit treibt und somit etwas für seine Gesundheit tut, mal abgesehen vom schönen Gefühl der Gemeinsamkeit in jedem einzelnen Verein und Team.