Aktuelle Infos


21. Mai 2012

Vierter Platz für Dietmar Müller – und Gold im Team

Am Sonnabend fand in Bühlertal (Schwarzwald) die Senioren-Weltmeisterschaft im Berglauf statt. Die trecke war 9.500 m lang und führte vom Haus des Gastes bis hinauf auf den Mehliskopf-Hundseck. Dabei hatten die Läufer einen Höhenunterschied von insgesamt 776 m zu bewältigen. In der AK M 55 kam Dietmar Müller vom LSV Pirna auf einen sehr guten vierten Platz. Er benötigte für die Strecke 49:30,5 min. Als zweitbester Deutscher hatte er einen Rückstand von 34 sec auf Bronze. In seiner Altersklasse kamen 111 Läufer ins Ziel. Müller, der von sich selbst behauptet kein besonders guter Bergläufer zu sein, hatte im Vorfeld der WM mit einem Platz unter den besten 20 gerechnet. Er blieb dennoch nicht ohne Medaille. Denn zusammen mit Rolf Hesselmann (Hünxe) und Herbert Vogg (Augsburg) wurde er Weltmeister mit der Mannschaft. Seine Frau Marlies belegte in der W 55 nach 1:08:33,3 Std. einen 14. Platz. (WoVo)