Aktuelle Infos


18. Mai 2012

Bober wird Zweite am Rennsteig

Was haben wohl die Zahlen 20, 40 und 70 im Zusammenhang mit Bärbel Bober vom LSV Pirna miteinander zu tun haben? Es ist eigentlich ganz einfach. Die erfolgreiche Seniorensportlerin, schon mehrfach medaillendekoriert bei Weltmeisterschaften, feierte in diesem Monat ihren 70. Geburtstag. Nur wenige Tage später nahm sie zum 20. Mal am GuthsMuths-Rennsteiglauf teil, der in diesem Jahr seine 40. Auflage erlebte. Bärbel Bober gehörte zu den rund 16.000 Teilnehmern bei Europas größtem Crosslauf. Und dann erreichte sie auch noch in ihrer Altersklasse der W 70 den zweiten Platz in 6:31:52 Std. auf der Marathondistanz von 43,5 km. Diese führte von  Neuhaus am Rennweg bis ins Ziel nach Schmiedefeld.

Wenn man die umfangreichen Ergebnislisten durchforstet, findet man noch mindestens 50 weitere Teilnehmer aus unserem Landkreis. Nicht alle kamen ganz vorn an wie Bärbel Bober. Für viele war es aber auch wichtig den anstrengenden Lauf überhaupt zu beenden. Das trifft vor allem für die Super-Marathonläufer zu, die sich auch zum Teil über 72,7 km von Eisenach nach Schmiedefeld quälten. Das Halbmarathonfeld wurde in Oberhof ins Rennen geschickt.

Zwei Läufern gelang es wie Bärbel Bober in ihren Altersklassen unter die Top 10 zu kommen. Im Supermarathon war das Martina Altmann aus Dippoldiswalde als Neunte in der W 50, die dafür 7:56:39 Stunden benötigte und im Marathon Werner Hebestreit aus Pirna als Sechster, der 4:11:18 Std. in der M 65 unterwegs war. Weitere 25 Athleten kamen unter die 100 Besten in ihren Altersklassen. (WoVo)

Alle Ergebnisse unter www.rennsteiglauf.de