Aktuelle Infos


11. Mai 2012

Sportliche Vorschulkinder in Pirna

Man sollte meinen, die Organisatoren des Vorschulkinder-Sportfestes vom Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge haben einen „stillen“ Vertrag mit dem „Sonnengott“. So kamen schon die Helfer beim Aufbau der Spiel- und Sportstationen in den Vormittagsstunden für das 19. Vorschulkinder-Sportfest auf dem Sportgelände des ESV Lokomotive Pirna e.V. mächtig ins Schwitzen.

Bei strahlenden Sonnenschein und Temperaturen um die 260 C waren pünktlich 13 Uhr 474 Kinder aus 37 Kindereinrichtungen mit ihren Erzieherinnen, Eltern und Großeltern erschienen. Die Vorfreude auf den sportlichen Nachmittag war allen deutlich anzusehen. Wie bei jedem großen Sportwettkampf erfolgte die offizielle Eröffnung mit der Aufstellung aller Aktiven, wobei die einzelnen Kindereinrichtungen an ihrer eigenen Sportbekleidung bzw. Kopfbedeckung gut zu erkennen waren. Der Oberbürgermeister der Stadt Pirna, Herr Klaus-Peter Hanke, eröffnete die Wettkämpfe mit einem dreifachen „Sport Frei“!

Für alle freiwilligen Kampfrichter und diese waren an diesem Tag unersetzlich, vom Schiller-Gymnasium Pirna, der Sportjugend des ESV Lokmotive Pirna und vom Sport Promotion Team, wurde an den Sport- und Spielstation alles abverlangt.

Mit einer flotten Erwärmung, bei der auch das beliebte Maskottchen der Sportjugend, Dino „Bruno“, aktiv war, startete pünktlich die große Sportveranstaltung.

Gesucht wurden die sportlichsten Kinder im Vorschulalter. Die Sieger und Platzierten in den Wettbewerben 40m – Lauf, Weitwurf, Schlussdreisprung, Bankziehen und im Rollerrennen erhielten Medaillen. Durch den über Jahre bewährten vorbereiteten Stationsplan erfolgte ein reibungsloser Ablauf und die zusätzlich angebotenen Spiel- und Sportstationen wie Büchsenschiessen, Glücksrad und Sportmobil konnten die Kindergartengruppen frei nutzen.

Alle Sportstationen waren ständig dicht umlagert und den Helfer wurde kaum eine Verschnaufpause gegönnt.

Geschicklichkeit, Kraft und Schnelligkeit alles wurde bestens gemeistert. Die vielen bunten Luftballons alle mit dem Namen der Kinder versehen, stiegen in den Himmel und traten den Weg in die weite Welt an.

Den Höhepunkt des sportlichen Tages bildete wie in jedem Jahr die Hindernis-Abschlussstaffel mit je fünf Kindern aus einem Kindergarten. Insgesamt zehn Durchgänge mussten absolviert werden, ehe der Sieger dieses Wettbewerbes feststand.

Angefeuert von den zahlreichen Zuschauern war es ein spannender Wettkampf. In diesem Jahr konnte den großen Siegerpokal mit einem kräftigen Jubelgeschrei die Kinderhaus „Annett“ aus Heidenau mitnehmen, gefolgt von der Kita „Kunterbunt“ Pirna und der Kita „Heinrich-Heine-Grundschule“ Heidenau-Großsedlitz.

Für Unterhaltung sorgte zwischen den Wettbewerben flotte Diskomusik und den Durst konnte jeder an der Trinkwasserbar der Stadtwerke Pirna löschen, die genügend Getränke bereithielt.  

Nach der mit viel Spannung erwarteten Siegerehrung verwandelte sich der Lok-Platz zu einer großen Tanzfläche. Maskottchen „Bruno“ hatte zur großen Polonaise eingeladen und da waren alle noch einmal mit großer Freude dabei. So ging schließlich ein wunderschöner – sportlicher Nachmittag zu Ende.

Dank der hervorragenden Organisation durch den Kreissportbund erfolgte eine reibungslose Rückfahrt der Kinder durch die Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz (OVPS).

Dank sagen möchten die Organisatoren den vielen Helfern, die diese tolle Sportveranstaltung unterstützten und den Kampfrichtern.

Ein großes Dankeschön an die Sponsoren, wie der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Den ohne sie wäre dieser sportliche Höhepunkt nicht möglich und so konnte jedes Kind ein kleines sportliches Geschenk mit nach Hause nehmen.

Das Vorschulkinder-Sportfest in Freital findet am 22.05.2012 mit derzeit gemeldeten 256 Meldungen aus 15  Einrichtungen statt. (Wehner/WoVo)