Aktuelle Infos


25. April 2012

VfL-Spielertrainer sieht Team gerüstet und will siegen

Pressemitteilung des VfL Pirna-Copitz 07 e.V.  

Sieben Spieltage vor Saisonende führt der VfL Pirna-Copitz weiterhin die Tabelle der Bezirksliga Mitte an. Am Sonnabend, den 28. April 2012, 15 Uhr, empfängt die Mannschaft von Spielertrainer Elvir Jugo den Großenhainer FV im heimischen Willy-Tröger-Stadion. Die Zielvorgabe ist klar: Die Copitzer wollen einen weiteren „Dreier“ holen, um den Spitzenplatz erfolgreich zu verteidigen.

In Mannschaftskreisen wird die Tabellensituation aber gar nicht so gravierend thematisiert, wie Spielertrainer Elvir Jugo verrät: „Wir wollen von Spiel zu Spiel denken. Diese Vorgabe hat uns die ganze Saison lang ausgezeichnet und wir werden sie im Endspurt nicht ignorieren. Aber klar ist auch: Wir wollen immer gewinnen – und mit jedem Sieg steigt die Wahrscheinlichkeit, dass wir Platz eins halten.“

Besonders der Erfolg im Auswärtsspiel in Hainsberg (3:2) am vergangenen Sonntag sei ein psychologisch wichtiges Erlebnis gewesen, um dem wachsenden Druck standhalten zu können, erklärte Jugo. „Die Mannschaft ist in einer stabilen Verfassung und ich sehe uns gut vorbereitet für die letzten sieben Spiele.“

Neben den Offensivkräften Marcel Kleber (Innenbandanriss im Knie) und Marcel Reck (Schulterverletzung) fehlt im Spiel gegen Großenhain allerdings auch Christoph Hartmann (Gelbsperre). Daher appelliert Jugo einmal mehr an seine Elf, die Ausfälle „durch Leidenschaft, Siegeswille und mannschaftliche Geschlossenheit zu ersetzen“.

Nach dem Spiel dürfen seine Kicker dann auch nach Wesenitztal blicken: Dort gastiert am Sonnabend der Zweitplatzierte, der BSC Freiberg, auf den der VfL Pirna-Copitz sechs Punkte Vorsprung hat. Jugo mit einem Lächeln: „Erst schauen wir auf uns, erledigen unsere Aufgabe und dann gucken wir mal, ob uns Wesenitztal helfen kann.“

Im Vorspiel stehen sich am Sonnabend, ab 13 Uhr, die VfL-Reserve und die SG Kesselsdorf in der Kreisoberliga gegenüber. Auch dieses Spiel findet im Willy-Tröger-Stadion statt. Erneut erhalten Besitzer der GVP-PLUS-Card freien Eintritt zu beiden Ansetzungen.

(Ronny Zimmermann)