Aktuelle Infos


4. April 2012

Kampfsport in Heidenau

Pressemitteilung des SSV Heidenau e.V.

Am 21.04.2012 erlebt Heidenau den nächsten Höhepunkt im Kampfsport. Die Abteilung Sambo beim SSV Heidenau lädt zum 4. Sachsenpokal ein. Unterstützt wird der Wettkampf von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Dieser Wettkampf hat sich international zu einem bedeutenden Leistungsvergleich entwickelt. Sportlerinnen und Sportler aus Kaliningrad, Tschechow, Rjasan, Kostroma, Majkope, Moskau, Usbekistan, Tschechien, Slowenien, der Slowakei, aus Bulgarien, Polen und von Übersee aus Kolumbien haben sich angemeldet. Aus Deutschland werden Kämpfer aus Baden-Würtemberg, Nürnberg, Berlin, Dortmund, Kiel, Leipzig, Halle, Torgau, Hannover, Lüneburg und natürlich vom Gastgeber SSV Heidenau am Start sein. In den Reihen der ausländischen Mannschaften befinden sich zahlreiche Internationale Meister. Das ist für viele Mannschaften eine willkommene Gelegenheit sich mit der Europäischen Spitze im Sambo zu messen.

Der Wettkampf  ist Bestandteil des Projektes „Integration durch Sport“ vom Landessportbund Sachsen. Bürger mit Migrationshintergrund sind maßgeblich an der Organisation und Durchführung der Veranstaltung beteiligt.

Gekämpft wird ab 11.00 Uhr auf 3 Matten in der Sporthalle am Pestalozzi-Gymnasium in Heidenau. Es kämpfen Schüler, Jugendliche und Erwachsene. Es wird auch Kämpfe im Kombat-Sambo geben. Diese Form wird von den härtesten Kämpfern bestritten und ist nur  für Männer zugelassen.

Viele Mannschaften reisen bereits vor dem Wettkampftag an und besuchen unsere attraktive Landeshauptstadt und die nähere Umgebung. Die Heidenauer Gastgeber sind dabei gern Reiseführer und zeigen stolz unser schönes Elbflorenz und andere interessante Sehenswürdigkeiten unserer Heimat. Kampfsportinteressierte sind am 21.04. herzlich eingeladen. (Vorstand)