Aktuelle Infos


3. April 2012

Lamm-Festival in Radeburg

Frühling fühlt sich sicher anders an. Das mussten die Teilnehmer des 19. Heinrich-Zille-Laufes am letzten Sonnabend in Radeburg, der auch in die Wertung der Dresdner Bezirksrangliste einfließt, hautnah erleben. Die Temperaturen waren sprichwörtlich im Keller und ein unangenehmer Wind lies keine rechte Freude beim  Laufen aufkommen. Aber gerade bei solchen Bedingungen zeigt sich, aus welchem Holz der Großteil der Läuferschar geschnitzt ist. In den drei Hauptläufen über zwei, 5,3 und 10,3 km stellten sich immerhin knapp 439 Teilnehmer dem Starter. Darunter kam wieder ein beträchtlicher Teil aus unserem Landkreis.

Am erfolgreichsten war dabei einmal mehr die Familie Lamm aus Heidenau mit drei Altersklassensiegen und einem zweiten Platz. Vater Stefan gewann über 10,3 km in der AK M 40 in 39:08 min, Mutter Jana in der W 40 über 5,3 km in 22:51 min und Tochter Anna, frisch gekürte Nachwuchssportlerin des Jahres 2011, über die gleiche Distanz in der WU18 in 20.19 min. Und schließlich kam Sohnemann Simon über 2 km in der MU10 nach 8:51 min auf einen zweiten Platz. Ähnlich stark zeigten sich die Metzners von Lok Hainsberg. Anika gewann auf der 2 km-Strecke in der WU12 in 8:23 min und Jonas in der MU14 in 8:09 min. Ein weiterer Altersklassensieg gelang Frank Meißner aus Freital über 10,3 km in der M 60 in 43:37 min.

Ebenfalls aufs Siegerpodest kamen als Zweite Sandra Berger (W 35/Pirna), Heike Liebscher (W 45/Freital) und Frank Losinski (M 50/LSV Pirna) und als Dritte Bärbel Losinski (W 50/Lok Hainsberg), Dieter Schiepek (M 70/Dohna), Torsten Wolf (M 40/MTB-Team Wilsdruff), Bernd Demian (M 55/LG Traktor Gorknitz) und Karsten Porth (M45/MSV Meusegast).

Bereits am Ostersonnabend steht der nächste Dresdner Ranglistenlauf an. Es ist traditionelle Bischofswerdaer Langstreckenlauf, der in diesem Jahr bereits seine 35. Auflage erleben wird. (WoVo)

Alle Ergebnisse unter www.zillelauf.de