Aktuelle Infos


12. März 2012

Landessportbund Sachsen mit Rekordergebnis

Pressemitteilung des Landessportbundes Sachsen

Der sächsische Sport hat 2012 ein neues Rekordergebnis erreicht und seinen Wachstumstrend mit einem Zuwachs von 10.741 Mitgliedern auf nunmehr 588.386 Mitglieder wiederum eindrucksvoll bestätigt. Damit treiben in den 4.488 Vereinen so viele Mitglieder wie nie zuvor in der Geschichte des Landessportbundes Sachsen organisiert Sport. Auch die Zahl der Vereine stieg wiederum um 9 neue Mitgliedsvereine an.

„Der Landessportbund Sachsen hat seinen Kurs entgegen dem rückläufigen Trend der Entwicklung der sächsischen Bevölkerung und anderer wichtiger gesellschaftlicher Organisationen wie Parteien, Kirchen und Gewerkschaften fortsetzen können. Damit ist unser großes Ziel, bis zum Landessporttag 2013 die Schallmauer von 600.000 Mitgliedern zu durchbrechen, in greifbare Nähe gerückt“, sagte Eberhard Werner, Präsident des Landessportbundes Sachsen.

Im Rahmen einer Präsidiumstagung des Landessportbundes Sachsen am Wochenende stellte er diese Entwicklung in den Kontext zahlreicher Gespräche im politischen Raum, die der Landessportbund Sachsen derzeit führt. „Das Potenzial unserer Sportvereine, ihren Beitrag für Gesunderhaltung, Gemeinschaft und Wertevermittlung für Sachsen einzubringen, ist noch nicht ausgeschöpft. Eine forcierte Fortführung der Aktivitäten des Sports braucht jedoch Voraussetzungen, über die wir mit der Politik derzeit reden. Die überaus erfreuliche Mitgliederentwicklung wie auch die eindrucksvollen sportlichen Erfolge unserer Athleten sind dabei ganz wichtig für uns, um trotz der prinzipiellen Sparbestrebungen der Landespolitik Verständnis für die Forderungen des Landessportbundes Sachsen bezüglich der dringend notwendigen Investitionen in die Entwicklung des Sports zu wecken“, so Eberhard Werner.