Aktuelle Infos


2. März 2012

Pirnaer Skisportler trotzten erfolgreich den Wetterkapriolen

Zum 40. Internationalen Kammlauf im sächsischen Skilanglaufmekka Klingenthal Mühlleiten haben sich die Organisatoren im Vorfeld viel vorgenommen. Es sollte für alle Teilnehmer ein bleibendes Erlebnis werden. Wie gewohnt wurden die Strecken im Vorfeld hervorragend präpariert. Am ersten Tag standen die Entscheidungen in den Skatingdisziplin über 25 km und die Läufe für unsere Nachwuchssportler vom Putziskiteam an. Hier gab es über 5 km bei den Mädchen gleich den ersten Podestplatz (2.) von Luise Müller zu bejubeln. Im starken Läuferfeld der gleichaltrigen Jungs behauptete am Ende Oliver Kaschel seinen 6. Und Luis Kupfer einen 9. Platz. Über die 10 km bei den Schülerinnen wurde es sehr eng. Hier galt es gegen die strake einheimische Streitmacht vom VSC Klingenthal zu bestehen. Anna Müller verpasste mit Ihrem 4. Platz denkbar knapp das Podest. Anna Kupfer wurde hier 11.. Beim Hauptrennen über 25 km erzielte wieder einmal Uwe Münzberg in 1:20:43 die schnellste Pirnaer Zeit, was den tollen Platz 6 in seiner Altersklasse bedeutet. Der zweitschnellste Pirnaer, Paul Hoffmann, verpasste mit seinen Platz 4 das Podest in seiner Altersklasse (m.Jugend) denkbar knapp. Für Pirna starteten Christina Wobst und Sandra Schelzig erstmals bei den Damen und belegten Platz 12 und 14. Steffen Kaschel erreichte in diesem Rennen Platz 44 in seiner Altersklasse über 25 km.

Am Sonntag sollte wettertechnisch das Erzgebirge den Läufern alles abverlangen. Wachstechnisch auch für die Insider eine kaum überschaubare Situation. Nur mal einige Details: Temperaturen auf dem Streckenverlauf um Null grad, Eis in der Spur, Neuschnee und 2 Stunden vor dem Start Schneesturm mit Neuschneehöhen über 10 cm. Dies bedeutet für die ersten Läufer es gab keine Spur für das klassische Rennen über 50 und 25 km. Wie heißt es doch so schön. Skisport ist eine Sportart im Freien und beim Massenstart sind halt auch für alle die Bedingungen gleich!

Nun aber zum eigentlichen traditionellen 40. Kammlauf in Klingenthal Mühlleiten. Als erstes wurden die Läufer über 50 km in die „weiße Wand“ geschickt. Mit seinem 12. Platz in seiner Altersklasse zeigte wieder einmal Uwe Münzberg sein enormes Leistungsvermögen. Bei diesen Bedingungen erreichte er in 3:06:52 von fast 200 Männern den 25. Gesamtplatz. Steffen Kaschel wurde in diesem Rennen 44. und Maik Tröber 54. seiner Altersklasse.

Nach dem die Läuferinnen und Läufer über 50 km die Spuren auf dem Erzgebirgskamm bereits suchten, wurde das Rennen über die 25 km im klassischen Stil gestartet. Sensationell war hier das Ergebnis bei der männlichen Jugend. Mit fast einer Minute Vorsprung siegte hier Paul Hoffmann vom Skiteam Pirna in 1:43:38. In der Gesamtwertung aller Altersklasen der Herren (fast 400 Teilnehmer) war dies der Platz 24! Dies sollte aber an diesem Tag nicht das einzige Podest für Pirna sein. Die jüngste Teilnehmerin Anna Müller über diese Distanz düpierte fast die gesamte weibliche Jugend und wurde am Ende 2. Bei den Damen holte Katrin Müller an diesem Tag das 3. Pirnaer Podest mit Platz 3 in Ihrer Altersklasse.

Über 25 km erreichte in der männlichen Jugend Marcel Münzberg Platz 5, Benjamin Hobrack Platz 7, Sebastian Matatko Platz 10 und Nick Hoffmann Platz 14. Bei den Herren (H21) sicherte sich Rico Werner Platz 21 und in der „reiferen Jugend“ (H41) Matthias Matatko Platz 20. Weitere Infos und Bilder wie immer unter www.skiteam-pirna.de (Maik Hoffmann)