Aktuelle Infos


20. Februar 2012

Friedrich-Zweier bei WM auf Vier

Das hat die Bobwelt am Wochenende aufmerksam registriert. Bei den Weltmeisterschaften im amerikanischen Lake Placid hat ein 21-jähriger Pilot aus Pirna in Sachsen mal kurz an der Weltspitze angeklopft. Im letzten Jahr als Junioren-Weltmeister mit einer Wildcard ausgestattet und am Ende am Königssee auf Platz 11 gefahren, gelang diesmal Francesco Friedrich mit seinem Anschieber Marko Hübenbecker der große Coup in der 2er Bob-Entscheidung. Nach Platz neun im ersten Lauf steigerte sich der gebürtige Pirnaer kontinuierlich von Lauf zu Lauf. Höhepunkt war dann der vierte Durchgang. Hier fuhr er Start – und Laufbestzeit. Zum Bronzerang fehlte am Ende nur die Winzigkeit von 0,07 sec. Es ist schon erstaunlich, wie Francesco Fridrich, der von den meisten nur „Franz“ genannt wird, nach nur wenigen Trainingsfahrten die schwere Bahn im Griff hatte. Mit diesem vierten Platz rückt er für die kommende Saison, die eine vorolympische sein wird, in den deutschen A-Kader auf. Und Sotschi 2014 ist auch das große Ziel für das Bobteam Friedrich. Schade, dass es Friedrich verwehrt blieb seinen Titel als Team-Weltmeister zu verteidigen. Mit seiner Klasseleistung vom Wochenende hätte er diese Chance verdient gehabt. (WoVo)