4. März 2015

Internationaler Grand Prix der Rettungsschwimmer in Brno – Pirna schickt erstmals eigenes Team an den Start

ksb_logo_heller_untergrundPirna/Brno. Rettungsschwimmer aus Pirna schicken beim internationalen Rettungssport-Grand-Prix „Moravië“ im tschechischen Brno (deutsch: Brünn) erstmals ein eigenes Team ins Rennen. Die Auswahl der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) vom Bezirk „Obere Elbe“ ist eine von 23 Mannschaften, die von Freitag bis Sonntag im 50m-Stadtschwimmstadion Lužánky in Einzel- und Staffeldisziplinen um Sekunden und Punkte kämpft. 280 Sportler aus neun Nationen – Schweiz, England, Norwegen, Belgien, Polen, Slowakei, Schweden, Deutschland und Tschechien – gehen dort ins Wasser. Dabei gehört die Gastgeber-Mannschaft zu den erfolgreichsten Teams der Tschechischen Republik. Aus Pirna sind das Justus Feron (Jg 1995), Robert Gleibs (Jg 1997), Tom Hiekel (Jg 1997), Eddie Balske (Jg 1998), Christian Jentzsch (Jg 1996) und Alexander Vièl (Jg 1996) am Start. In anderen Jahren hatten Pirnaer Sportler die Auswahl der DLRG Sachsen besetzt. Die Mannschaft wurde 2013 Gesamt-Neunte und landete im Vorjahr auf dem 17. Platz. Weiterlesen »




4. März 2015

Altenberger Rennrodler beenden eine sehr erfolgreiche Saison erneut mit Titeln

WC Innsbruck 2015Am vergangenen Wochenende ging die sächsische Rodelsaison im Tiroler Igls für den sächsischen Rennrodelnachwuchs zu Ende. Rückblickend auf die Höhepunkte können Verantwortliche und Trainer sehr zufrieden sein denn es wurden unzählige Titel und Podestplätze eingefahren.
Bei den deutschen Meisterschaften durfte die Nachwuchsrodlerin Josephine Meitzner nach einer Aufholjagd im zweiten Rennlauf Bronze bejubeln. Die Männer erzielten mit Benjamin Gabber und Mathis Ertel den 4. Und 5. Platz und der anschließende Teamwettbewerb brachte für Sachsen den Vizemeistertitel in der Besetzung, Meitzner, Gabber, Ertel, Hepper. Weiterlesen »




3. März 2015

Heidenauer Seniorinnen starteten durch

Seniorinnen SSV Heidenau (LA)Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren konnten unsere Leichtathletinnen Dr. Kristina Hanke und Brigitte Bonadt jeweils einen Deutschen Meistertitel für den SSV Heidenau nach Hause holen.
Dr. Kristina Hanke gewann das Speerwerfen in der Altersklasse W65 mit 27,76m, Brigitte Bonadt das Kugelstoßen in der Altersklasse W60 mit 10.80m.
Außerdem erreichte Dr. Kristina Hanke im Weitsprung den 2. Platz mit 3,82m und im 60m-Lauf den 6. Platz mit 10,17sec.
Für den Auftakt der Saison sind das beachtliche Ergebnisse, die für die Europameisterschaft Ende März, an der beide teilnehmen werden, hoffen lassen. (SSV Heidenau)




2. März 2015

Immer mehr Sportler: 623.482 Sachsen in Vereinen aktiv

LSB-rgb-Slogan_webPressemitteilung des Landessportbundes Sachsen e.V.
Sachsens Sportvereine sind für ihre Mitglieder und bei der Erschließung neuer Zielgruppen nach wie vor hoch attraktiv. Beleg dafür sind die Zahlen der aktuellen Mitglieder-Bestandserhebung des Landessportbundes Sachsen (LSB) zum 1. Januar 2015.
So wuchs die Dachorganisation des sächsischen Sports auch im vergangenen Kalenderjahr, zum zwölften Mal in Folge und noch dazu besonders kräftig: um 12.137 auf die neue Rekordzahl von 623.482 Mitgliedern. Erstmals in der LSB-Geschichte ging dagegen die Zahl der Sportvereine leicht zurück: um 22 auf nunmehr 4.511. Die Zahl der Großsportvereine mit über 1.000 Mitgliedern stieg von 44 auf 46. Weiterlesen »




2. März 2015

Neue Ausgabe vom Sportmagazin „Fanblock“ bei ptv+

logo-fanblock-tvAb heute Abend 18.30 Uhr gibt es beim lokalen Fernsehsender ptv+ die neue Ausgabe des Sportmagazins „Fanblock“. Die Themen der aktuellen Sendung sind:
+++ Bobsport: Ein weltmeisterliches Wochenende +++ Tischtennis: Außergewöhnliche Geburtstagsfeier in Graupa +++ Eishockey: Eislöwen gelingt vorzeitiger Klassenerhalt +++.
Das Magazin läuft für eine Woche zu folgenden Zeiten: 10.30 Uhr, 12.30 Uhr, 16.30 Uhr, 18.30 Uhr, 20.30 Uhr und 22.30 Uhr. Moderiert wird im Wechsel von Sascha Schwarte und Stefan Wiltzhaus. Zu sehen ist die Sendung im digitalen Netz von Kabel Deutschland (Netzbereich Dresden) und im Internet unter www.fanblock-tv.de . (WoVo)




2. März 2015

Der Pott kommt wieder nach Pirna zurück

IMG_1629Die deutschen Bobsportler sind nach der Blamage bei den Olympischen Winterspielen im letzten Jahr am Wochenende bei den Weltmeisterschaften in Winterberg wie Phönix aus der Asche wieder aufgestiegen. Großen Anteil daran haben auch die sächsischen Athleten, allen voran der Pirnaer Francesco Friedrich, der für den SC Oberbärenburg startet.
Der 24-jährige war als Titelverteidiger angereist. Vor zwei Jahren ging er in St. Moritz als jüngster Zweierbob-Weltmeister in die Geschichte ein. In Winterberg bestritt Friedrich mit Thorsten Margis (BSC Winterberg) die Rennen. In allen vier Läufen fuhren die Beiden Bestzeit, im dritten gab es sogar mit 55,23 sec einen neuen Bahnrekord. Von Lauf zu Lauf vergrößerten sie kontinuierlich ihren Vorsprung. Von 0,04 sec über 0,46 sec und 0,72 sec. Am Ende waren es 1,06 sec gegenüber der Konkurrenz. Somit kehrt der große Weltmeisterpokal, der ein Wanderpokal ist, wieder nach Pirna zurück.
Das gute Abschneiden der deutschen Athleten vervollständigen der 2. Platz von Johannes Lochner/Joshua Blum, Platz 9 des Juniorenweltmeisters Richard Oelsner/Eric Franke (BRC Riesa) und Platz 10 von Nico Walther/Marko Hübenbecker (BRC Riesa). Insgesamt 33 Bobteams waren am Start gewesen. Weiterlesen »